Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier .

TechnologieRegion Karlsruhe
Das Immobiliennetzwerk der TechnologieRegion Karlsruhe auf der EXPO REAL 2016 – Stimmen nach der Messe

Das Immobiliennetzwerk der TechnologieRegion Karlsruhe auf der EXPO REAL 2016 – Stimmen nach der Messe

Das Immobiliennetzwerk der TechnologieRegion Karlsruhe präsentierte sich vom 4. bis zum 6. Oktober 2016 auf der 19. Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL in München. Mit rund 39.000 Teilnehmern aus 77 Ländern (2015: 74) kamen zur 19. Ausgabe dieser führenden Messe ihrer Art knapp 2 Prozent mehr als im Vorjahr. Am Stand der TechnologieRegion zeigte man sich erneut beeindruckt von Möglichkeiten und Angebot…

Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg besucht den Stand der TechnologieRegion Karlsruhe (v.l.n.r.: Jochen Ehlgötz, Frau Gabriele Luczak-Schwarz, Michael Kaiser, OB Cornelia Petzold-Schick und OB Dr. Frank Mentrup)

Dr. Frank Mentrup, OB Stadt Karlsruhe, Vorsitzender der TechnologieRegion Karlsruhe

„Die Möglichkeiten für zielorientiertes Netzwerken sind auf der EXPO REAL sensationell: Hier können wir viele wichtige Projekte der Stadtentwicklung zügig voranbringen. Vertreter von Land und Bund (hier Staatssekretär Georg Adler vom Bundeswohnungsbauministerium) besuchen uns am Stand. In konstruktiven Gesprächen entwickeln sich richtungsweisende Ideen für kommende Herausforderungen. Und auch die Rückmeldung von Investoren oder Entwicklern ermöglicht uns eine strategische Orientierung in Richtung Zukunft.

Die TechnologieRegion Karlsruhe setzt auf der EXPO REAL ein deutliches Zeichen, das ankommt: Unsere wirtschaftsstarken, traditionell stabilen Standorte und ihre Unternehmen werden für Investitionen gut nachgefragt. Gewerbeimmobilien stehen dabei im Mittelpunkt und sind heiß begehrt. Unsere internationale Ausrichtung wird anerkannt und steigert unsere Wertigkeit."

TechnologieRegion Karlsruhe, Geschäftsführer Jochen Ehlgötz


„Als TechnologieRegion Karlsruhe auf der EXPO REAL dabei zu sein, ist ein Muss. Gerade als wirtschaftsstarker Standort stehen wir im Wettbewerb mit Regionen, die sich hier präsentieren. Investoren geben wir ein klares Signal: Die TechnologieRegion bietet alle Möglichkeiten für eine hervorragende wirtschaftliche Entwicklung.

Es freut mich, dass der Auftritt der TechnologieRegion Karlsruhe von einem starken Team aus Unternehmen und Standorten getragen wird. Entscheidend ist, dass am Ende alle mit gutem Eindruck und guten Ergebnissen nach Hause gehen und das auch weiter geben. So wollen wir uns dafür einsetzen, weitere Unternehmen unserer Immobilienwirtschaft als Standpartner zu gewinnen, um die Präsenz auf der EXPO REAL auszubauen.“

Wirtschaftsförderung Karlsruhe, Geschäftsführer Michael Kaiser


„Die EXPO REAL ist als der Marktplatz für Immobiliengeschäfte nicht mehr wegzudenken. Für Karlsruhe verzeichnen wir eine ausgesprochen dynamische Entwicklung: Die Nachfrage nach Flächen und Entwicklungsmöglichkeiten ist hoch, hat hier stetig zugenommen. Uns stellt sich dabei insbesondere die Frage nach einer behutsamen Ausgestaltung, um möglichst interessante Nutzer und damit Arbeitsplätze für Karlsruhe zu gewinnen.

Ganz aktuell präsentieren wir auf der EXPO REAL die konkretisierte Entwicklung im südöstlichen Bereich des Hauptbahnhofs, Standort Fautenbachstraße: Auf 15.000 qm soll ein modernes Busterminal, ergänzt um Büroflächen und ein Mobilitätszentrum einen richtungsweisenden Impuls setzen. Gerade wird dafür ein Interessenbekundungsverfahren für Investoren ausgelobt, dessen erste Ideen dann in einer konkreten Ausschreibung münden werden.“

Cité Baden-Baden, Geschäftsführer Markus Börsig


„Die EXPO REAL war und ist eine unbezahlbare Plattform für die Pflege unserer Netzwerke. Hier vertiefen wir in kürzestem Zeitraum wichtige bestehende Kontakte und erweitern sie. Alles was in der Branche Relevanz hat und sie bewegt ist hier – so haben wir insbesondere auch wieder wesentliche Impulse für unsere Zukunftsstrategien diskutiert und mitgenommen.

Bezüglich unserer bestehenden Angebote und Entwicklungen ist die Nachfrage noch einmal angewachsen – insbesondere bei unserem Gewerbepark Oos-West am Baden-Badener Hauptbahnhof ist der Absatz rasant. Damit wird es leider zunehmend schwer, die anhaltenden Nachfragen an dieser Stelle zu bedienen.“

VOLKSWOHNUNG, Geschäftsführer, Reiner Kuklinski


„Das Thema Wohnraum hat auch auf der aus ihrer Historie heraus gewerblich orientierten EXPO REAL deutlich an Relevanz gewonnen. Das ist gerade in diesem Jahr mit Händen greifbar. Selbstverständlich darf die VOLKSWOHNUNG als einziges kommunales Wohnungsunternehmen der Stadt Karlsruhe hier nicht fehlen. Mit unserem bereits begonnenen, gewaltigen Neubauprogramm sind wir heute und in Zukunft ein wesentliches Element der Stadtentwicklung in Karlsruhe. Damit können wir auf der Messe einen wichtigen Diskussionsbeitrag leisten und nehmen auch vieles für unser Thema mit.“

Stadt Rastatt, Raphael Knoth, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement


„Die Stadt Rastatt ist das 7. Mal in Folge Standpartner der Technologieregion Karlsruhe auf der EXPO REAL. Für unsere Wirtschaftsförderung stehen dabei zwei Ziele im Vordergrund:

1. Die projektbezogene Vermarktung von eigenen kommunalen und in diesem Jahr auch insbesondere privaten Immobilien und Grundstücken. Besonders im Fokus steht das Rastatter Gewerbegebiet-Ost, für welches im Rahmen des Landesförderprogramms „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ ein städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet wurde. In einer neuen Vermarktungsbroschüre werden die Standortvorteile und die verfügbaren Grundstücke und Immobilien in diesem Gebiet dargestellt.

2. Unabhängig von konkreten Projekten geht es bei der EXPO REAL darum, Investoren und Standortsuchende von den Standortvorteilen des Wirtschaftsstandorts Rastatt zu überzeugen sowie durch effizientes Networking neue Entwicklungen einzuleiten.

Wie in den vergangenen Jahren ist der Gemeinschaftsstand der Technologieregion Karlsruhe die optimale Plattform um auf den Wirtschaftsstandort Rastatt aufmerksam zu machen.“

KIT, Prof. Dr. Kunibert Lennerts, Institut für Technologie und Management im Baubetrieb


„Die EXPO REAL ist ein Muss. Das gilt für unser Institut, aber insbesondere auch für die TechnologieRegion Karlsruhe und ihre maßgeblichen Immobilien-Player.

Wir finden hier insbesondere auch eine Diskussionsplattform vor– als Forschungseinrichtung setzen wir auf dieser Ebene Impulse: Wie sehen zukunftsfähige Portfoliostrategien aus? Welche Auswirkungen haben gesellschaftliche und auch klimatische Entwicklungen? Wie sind Bestandsportfolios nachhaltig zu strukturieren und instand zu halten?

Zugleich ermöglicht uns die EXPO REAL einen idealen Abgleich mit der Praxis: Welche Probleme bewegen die Branche? Wo macht Forschung diesbezüglich Sinn? Wo kann sie mit Ergebnissen bereichern? So nehmen wir auch vieles für unsere kommende Arbeit am KIT mit.“

Stefan Huber, Geschäftsführer, Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal


„Einmal mehr war die EXPO REAL eine hervorragende Plattform, um die Wirtschaftsregion Bruchsal als Standort zu präsentieren. Wir nehmen interessante neue Anfragen und Impulse mit und konnten zahlreiche alte Kontakte pflegen. In Bruchsal und Umgebung gibt es immer weniger sofort verfügbare Gewerbeflächen. Die Gespräche in München waren hilfreich, um die Restflächen möglichst qualitativ hochwertig vermarkten zu können.“

Gemeinschaftsstand TechnologieRegion Karlsruhe auf der EXPO REAL

Weitere Informationen zu der Standgemeinschaft und den Ausstellern finden Sie unter: https://technologieregion-karlsruhe.de/wir-ueber-uns/expo-real-2016.html

Die Zukunft auf der EXPO REAL

Schon jetzt sondiert die TechnologieRegion Karlsruhe die Möglichkeiten, auf der EXPO REAL ihre Präsentationsflächen zu vergrößern, um am sicheren Premiumstandort in der beliebten Halle B1 weiteren Ausstellungspartnern aus der Region eine Beteiligung anbieten zu können.

Interessenten aus der Region können sich für 2017 jetzt schon bei der TechnologieRegion melden unter:
Jochen.Ehlgoetz@technologieregion-karlsruhe.de

Newsletter-Abonnement beenden? Newsletter abmelden

Facebook Sie möchten mehr Informationen? Dann folgen Sie uns auf Facebook.

Newsletter-Abonnement beenden? Newsletter abbestellen