Nach Kategorie filtern
9. September
16 Dezember

Dezember

Kategorie:
Lebensart

Bruchsaler Schlosskonzert: Lieder ohne Worte

07.12.2018

Zwei Stars treten in der Vorweihnachtszeit mit einem Duo-Programm „Lieder ohne Worte“ auf: der südafrikanische Blockflötist und ECHO Klassik-Preisträger Stefan Temmingh und die Barock-Harfenistin Margret Köll. Es ist ein raffiniertes Programm, das durch und durch vom Gesang inspiriert ist. Es erstreckt sich von Arien und Liedern des italienischen Früh- und Hochbarock bis in die Klassik hinein – mit Liedern von Gluck, Mozart, Schubert und Mendelssohn sowie virtuosen Werken. Margret Köll wird passend zu jedem „Lied ohne Worte“ auf einer barocken Tripelharfe und auf einer historischen Einfachpedalharfe spielen. Stefan Temmingh ‚singt‘ dazu auf der Blockflöte und sagt: „Meine künstlerische Arbeit als Blockflötist ist enorm vielfältig. Doch wenn es einen roten Faden gibt, der immer wieder auftaucht, so ist es die Faszination für den Gesang. Virtuosität darf nie Selbstzweck sein, sondern muss dem Ausdruck dienen und soll die Herzen der Zuhörer berühren. Das schafft der Gesang und das wussten auch die Komponisten, deren Werke in diesem Programm allesamt eine Verbindung entweder zu einfachen Liedern oder zu kunstvollen Arien herstellen.“

Datum: 7. Dezember November 2018 ⁄ 20 Uhr ⁄ Einführung: 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Schloss, Kammermusiksaal

Weitere Informationen finden Sie unter www.bruchsaler-schlosskonzert.de