TechnologieRegion Karlsruhe zeigt Profil

Immobiliennetzwerk präsentiert sich vom 4. bis 6. Oktober auf der EXPO REAL 2016


Das Immobiliennetzwerk der TechnologieRegion Karlsruhe präsentiert sich vom 4. bis zum 6. Oktober 2016 auf der 19. Fachmesse für Immobilien und Investitionen EXPO REAL in München. Die Messe ist die bedeutendste ihrer Art in Europa und hat sich auch für Standorte und Regionen als wichtige Kontakt- und Präsentationsplattform herauskristallisiert.

Die TechnologieRegion Karlsruhe und ihr Immobiliennetzwerk sind mit ihrer hervorragenden Standposition und einem offenen, gastfreundlichen Auftritt inzwischen ein bekannter Anlaufpunkt auf der EXPO REAL. Neben Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft präsentieren auf dem Stand auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und mehrere Wirtschaftsförderungsgesellschaften zukunftsweisende Projekte, Standortfaktoren und Dienstleistungen aus der Region.

Mit von der Partie sind bei der in diesem Jahr vergrößerten Ausstellergemeinschaft die Entwicklungsgesellschaft Cité GmbH, die Gewerbeentwicklung Baden-Baden GmbH, die VOLKSWOHNUNG GmbH, die Weisenburger Bau + Verwaltung GmbH, die Stadt Karlsruhe, die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, die b.i.g.-Gruppe, die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal und die Stadt Rastatt sowie das KIT.

"Die TechnologieRegion Karlsruhe beschreitet als eine der starken Innovationsregionen in Europa nach wie vor einen guten Weg", so Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe. Mit Blick auf die Immobilienbranche sei es dabei wichtig, das Wohnraumangebot mitzuentwickeln: Baulücken zu schließen, Neubauflächen auszuweisen und möglicherweise sogar Hochhäuser zu bauen. Auch im Zentrum der TechnologieRegion müsse man sich mehrere Optionen offenhalten, um den Wohnungsbedarf zu decken. Schließlich werde Karlsruhe mit aktuell gut 300.000 Einwohnern ein deutliches Wachstum vorhergesagt. Bis 2030 sollen deshalb mindestens 10.000 Wohnungen gebaut werden. Mit der neuen Landesregierung erhoffen sich alle Bürgermeister der TechnologieRegion eine effektive Kooperation. Das sei Voraussetzung, um Flächen im Eigentum des Landes entwickeln zu können. Zudem setze man mindestens auf den Erhalt, wenn nicht sogar auf den Ausbau der Landesförderprogramme für den Wohnungsbau.

Auf der EXPOREAL will die TechnologieRegion Karlsruhe ebenfalls vorangehen: Aktuell sondiere man die Möglichkeiten, weitere Ausstellungspartner aufzunehmen und den Auftritt am traditionellen Premiumstandort in der beliebten Halle B1 zu vergrößern. Unternehmen aus dem Immobilienumfeld sind deshalb eingeladen, bei Interesse mit der TechnologieRegion Karlsruhe Kontakt aufzunehmen (siehe Link unten).

Auf Europas größter Plattform der Immobilienbranche EXPO REAL laufen alle wichtigen Fäden zusammen. Auf 64.ooo Quadratmetern präsentieren über 1.700 Aussteller ihr Angebot rund um Immobilien, Standorte und Investitionen. Auch 2016 werden wieder rund 38.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt erwartet. Die Veranstaltung wird von einem richtungsweisenden Konferenzprogramm über Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes begleitet.


Weitere Informationen unter:

EXPO REAL