Wir suchen Ihre innovativen Technologien, Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Kooperationen und Geschäftsmodelle!

Die Megatrends unserer Zeit wie Klimaschutz, Digitalisierung oder Individualisierung stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Nachhaltigkeit wird zunehmend ein gesellschaftlicher Auftrag für Unternehmen. Die Corona-Pandemie bedeutet tiefgreifende Einschnitte und hat die digitale Transformation weiter beschleunigt. Globale Lieferbeziehungen wurden auf den Prüfstand gestellt. Immer kürzere Innovationszyklen, Nachhaltigkeitsimperativ, intelligent vernetzte Systeme und Prozesse sowie die damit verbundenen enormen Informations- und Datenflüsse bedeuten für viele Unternehmen einen Paradigmenwechsel. Wer im Wettbewerb bestehen will, muss die Treiber des Wandels als Chance nutzen, um die Zukunftsfähigkeit zu sichern.

Vielen Unternehmen ist dies bereits in beeindruckender Weise mit einem hohen Maß an Veränderungsfähigkeit gelungen – von innovativen Technologien, über erfolgreiche Prozess- und Produktinnovationen, neue Wertschöpfungs- und Lieferketten bis hin zu disruptiven Geschäftsmodellen. Die TechnologieRegion Karlsruhe möchte mit ihrem diesjährigen Innovationspreis herausragende Beispiele für Transformation in Unternehmen auszeichnen.
 

Informationsflyer herunterladen

Kurzbewerbung

Jetzt online bewerben

 

Die Jury

Der Innovationspreis bietet objektive Rahmenbedingungen: Eine hochkarätige Fachjury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nominiert bis zu fünf Arbeiten aus den Einsendungen und ermittelt den Preisträger des NEO2021.
 

Jurymitglieder:

  • Michael Englert
    Geschäftsführer der ITK Engineering GmbH
  • Dr. Guido Glania
    Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe
  • Prof. Dr. Thomas Hirth
    Vizepräsident für Innovation und Internationales am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Matthias Hornberger
    Geschäftsführer der KIZOO Technology Capital GmbH und Vorstandsvorsitzender des CyberForum e.V.
  • Prof. Dr. Steffen Kinkel
    Leiter des Instituts für Lernen und Innovation in Netzwerken (ILIN) an der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
  • Claus Mayer
    Referatsleiter im
    Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
  • René Ohlmann
    Geschäftsführer der ADDI-DATA GmbH und Vorsitzender des Dt.-frz. IHK-Ausschusses für grenzüberschreitende Zusammenarbeit
  • Silvia Palka
    Projektleitende Beraterin bei der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH im Bereich "Regionale Transformationsprozesse & Wirtschaftsförderung" und Beraterin bei der ClusterAgentur Baden-Württemberg
  • Prof. Dr.-Ing. Stephan Schenkel
    Rektor der DHBW Karlsruhe

 

Die Preisverleihung und Podiumsdiskussion

Im Rahmen der Preisverleihung werden alle nominierten Arbeiten präsentiert und der Preisträger des NEO2021 – Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe bekannt gegeben. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird im Herbst in der TechnologieRegion Karlsruhe verliehen. 

Die Ausschreibung

Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe zeichnet jedes Jahr herausragende Ideen zu einem aktuellen Zukunftsthema mit einem Preisgeld von 20.000 Euro aus und macht Innovationen für ein breites Publikum sichtbar. Der NEO2021 ist mehr als nur ein Preis – er garantiert Ihnen eine interessante Plattform und viel Aufmerksamkeit von Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen.

Viele Unternehmen gestalten schon heute mit gelungenen Transformationen aktiv den Strukturwandel mit, wie er sich zum Beispiel eindrucksvoll bei den Akteuren der Energiewende oder der Automobilindustrie zeigt. Wir suchen diese Lösungen, bei denen sich Unternehmen erfolgreich an neue Herausforderungen angepasst haben. Unabhängig davon, ob Sie Ihren Marktauftritt grundlegend verändert haben, überraschend neue Geschäftsmodelle entwickelt haben, Ihre Geschäftsprozesse oder Angebotsleistungen erfolgreich digitalisiert, innovative Produktionstechnologien oder Materialien eingeführt haben, wir sind an Ihren Transformationsgeschichten interessiert! Auch Ihre erfolgreichen Kooperationen mit Unternehmen, Start-ups oder weiteren Institutionen zum Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten oder Ihre Innovationen auf allen Wertschöpfungsstufen können preiswürdig sein.
 

Erfolgreiche Transformationen von und in Unternehmen gesucht

Originalität der Leitidee

Gesucht werden Transformationen von und in Unternehmen, denen eine innovative und überzeugende Leitidee zugrunde liegt. Sie sollen einer breiten Öffentlichkeit vermittelbar sein.

Transformationsgrad

Wir freuen uns über Einreichungen von Transformationen, die einen hohen Grad der Weiterentwicklung aufweisen oder deutliche Effizienzsteigerungen erzielen. Wir suchen Beispiele für gelungene Disruption des bestehenden Geschäftsmodells. Auch eine gute Skalier- und Übertragbarkeit der Transformation auf andere Bereiche, Unternehmen oder Branchen kann preiswürdig sein.

Gesellschaftliche Relevanz

Die NEO2021-Jury sucht nach Innovationen, die einen Beitrag zu der Lösung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen und einen sozialen Impact aufweisen, beispielsweise durch positive Effekte auf Nachhaltigkeit, Beschäftigung, Gesundheit oder Standortsicherung.


Das Vergabeverfahren

Die Ausschreibung erfolgt in zwei Stufen: Bis zum 21. Mai 2021 können sich die Teilnehmenden mit einer Kurzbeschreibung ihrer Innovation in deutscher oder englischer Sprache bewerben. Die Fachjury trifft eine Vorauswahl und wir fordern von maximal zehn Kandidaten weiterführende Ausarbeitungen an. Von diesen Einreichungen nominiert die Jury bis zu fünf Arbeiten für die Preisverleihung im Herbst.
 

Teilnahmebedingungen

Alle Unternehmen, Institutionen, öffentliche Verwaltungen und Wissenschaftseinrichtungen aus Deutschland und dem französischen Elsass sind zur Teilnahme berechtigt.

Um die Gewinner des NEO2020 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2019 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2018 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2017 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2016 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2015 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2014 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2013 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2012 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2011 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um die Gewinner des NEO2010 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

NEO2021 – Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe wird unterstützt von: