Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier .

TechnologieRegion Karlsruhe

Newsletter | Ausgabe Nr. 10 | November 2020

Die TechnologieRegion Karlsruhe schärft ihr internationales Profil weiter: Am Online-Training des UITP Regional Training Centre Karlsruhe zu kontaktlosem Ticketing nahmen 44 Fachkräfte aus Ägypten, Australien, Brasilien, Finnland, Indonesien und weiteren Ländern der Welt teil. Neben neuen Technologien und Möglichkeiten lernten sie dabei auch Leuchtturmprojekte aus der TRK, wie etwa regiomove, kennen.

Gerade ist zudem das Projekt TetRRIS gestartet, das zum EU-Programm Horizon2020 gehört. Dabei werden Pilot-Initiativen in den Regionen Tampere (Finnland), Cantabrien (Spanien), Szeged-Timisoara (Ungarn-Rumänien) und auch in der TechnologieRegion Karlsruhe durchgeführt, um Nachhaltigkeit und vorausschauende Technikentwicklung systematisch in die Regionalentwicklung zu integrieren.

Die Basis für diese weltweite Strahlkraft bildet selbstverständlich die Innovationsfähigkeit der TRK vor Ort: Sie wird einmal mehr durch die Verleihung des Innovationspreises NEO2020 an die Entwickler eines neuartigen Materials zum Ersatz von Plastik unterstrichen. Wir freuen uns, Ihnen in diesem Newsletter noch einige weitere zukunftsweisende Ideen präsentieren zu dürfen und wünschen viel Spaß beim Lesen. 

Mit den besten Grüßen 
Ihr Jochen Ehlgötz 

Geschäftsführer
TechnologieRegion Karlsruhe GmbH 

Plastik-Ersatz aus der TechnologieRegion Karlsruhe gewinnt NEO2020

Die Preisverleihung mit Podiumsdiskussion und Talkrunde in Bühl wurde im Live-Stream übertragen





Neuentwicklungen in der Bioökonomie waren beim NEO2020 gesucht, dem Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe. Alle sechs Finalisten konnten mit schlüssiger Leitidee, Marktfähigkeit und globaler Relevanz überzeugen. Die fachkundige Jury tat sich deshalb nicht leicht damit, einen Sieger zu küren.

Die Wahl fiel schließlich auf die DHBW Karlsruhe und ihr Projekt PLAFCO, einen geschmeidigen Faserverbundstoff. Das biobasierte und nachhaltige Material wird durch Anlösen von Zellulose gewonnen und kann Plastik ersetzen. Etwa als Verpackung in der Lebensmittelindustrie oder als Substitution für Einmalprodukte wie Besteck, Trinkhalme und Teller aus Plastik.

mehr...

Erstes Online-Training des UITP Regional Training Centre Karlsruhe

Auf großes internationales Interesse stieß ein virtuelles Training zum kontaktlosen, mobilen und accountbasierten Ticketing





Vom 27. Oktober bis 12. November fand aufgrund der COVID-19-Pandemie das erste Online-Training des UITP Regional Training Centre Karlsruhe statt. In sieben Trainingseinheiten von je zwei Stunden lernten 44 internationale Fachkräfte aus den Bereichen Öffentlicher Personenverkehr und Zulieferindustrie das Thema Ticketing und dessen Trends näher kennen. Ein Team erfahrener Trainer teilte seine Erfahrung anhand von Präsentationen, Workshops und Best-Practice-Beispielen.

Auch der Leiter des UITP-Verbindungsbüros Karlsruhe, Lukas Kurzmann, war zufrieden mit dem Online-Training. „Es ist schön zu sehen, dass 44 Fachkräfte aus der ganzen Welt, von Brasilien über Finnland bis Australien, sich dazu entschlossen haben an unserem Training teilzunehmen."

mehr...

Offizieller Start des Projekts TetRRIS

TRK und Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI arbeiten im Rahmen der EU-Förderung Horizon2020 zusammen





Im Oktober fiel der Startschuss für das Projekt TetRRIS, ein Teil des EU-Förderprogramms Horizon2020. Ziel von TetRRIS ist es, Strategien und good practices zu entwickeln, um Aspekte der Nachhaltigkeit und vorausschauenden Technikentwicklung systematischer in die Regionalentwicklung zu integrieren. Dazu sollen Pilot-Initiativen in den Regionen Tampere (Finnland), Cantabrien (Spanien), Szeged-Timisoara (Ungarn-Rumänien) und in der TechnologieRegion Karlsruhe durchgeführt werden.

mehr...

Welcome Center der TechnologieRegion Karlsruhe weiterhin gefördert

Die TRK GmbH freut sich über eine Weiterförderung ihres Welcome Centers durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau





Staatssekretärin Katrin Schütz sagte bei der Übergabe des Bescheides in einer Online-Konferenz: „Die schwierige Situation durch die Corona-Pandemie darf nicht dazu führen, dass wir in unseren langfristigen Bemühungen nachlassen, internationale Fachkräfte zu gewinnen und zu integrieren.“ Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg fördert zehn regionale Welcome Center sowie das landesweit zuständige Welcome Center Sozialwirtschaft Baden-Württemberg in den kommenden drei Jahren 2021 bis 2023 mit fast 4,3 Millionen Euro.

mehr...

Neue KVV-App „regiomove“ ist ab sofort verfügbar

Suchen, buchen und bezahlen: In Zeiten der Coronakrise ist kontaktloses Bezahlen für viele Menschen das Mittel der Wahl



regiomove vernetzt verschiedene Mobilitätsanbieter der Region zu einem multimodalen Angebot. In der regiomove-App können Nutzerinnen und Nutzer ÖPNV- und Sharingdienste miteinander kombinieren und mit nur einem Account planen, buchen und bezahlen. Fast 200 Menschen testen bereits die Beta-Version. regiomove schafft ein nachhaltiges Mobilitätsangebot für die gesamte Region, um unsere urbanen Zentren genauso wie die kleineren Gemeinden zu verbinden.

mehr...

TRK-Geschäftsführer Jochen Ehlgötz für weitere fünf Jahre im Amt

Die 29 Gesellschafter der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH haben den Arbeitsvertrag ihres Geschäftsführers Jochen Ehlgötz verlängert



Der 56-Jährige führt die Geschäfte des Standortvermarkters bereits seit dessen Gründung im Jahr 2017. Damals war die seit 1987 bestehende Aktionsgemeinschaft von einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in eine GmbH umgewandelt worden.

Jochen Ehlgötz hat die Geschäftsstelle in den vergangenen drei Jahren von der ersten Mitarbeiterin bis zum heutigen Stand von neun Angestellten aus vier Nationen komplett neu aufgebaut. In dieser Zeit gelang es, sukzessive die Anzahl der Gesellschafter zu erhöhen, die mittlerweile nicht nur aus der Region Mittlerer Oberrhein und der Südpfalz, sondern auch aus dem Elsass kommen.

mehr...

Handwerkskammer Karlsruhe ab 2022 mit neuem Geschäftsführer

Der neu gewählte Walter Bantleon arbeitet seit 15 Jahren bei der Handwerkskammer Karlsruhe und war bislang Leiter des Bereichs "Recht und Handwerksrolle"





Die 87. Vollversammlung der Handwerkskammer Karlsruhe wählt Walter Bantleon einstimmig zum neuen Hauptgeschäftsführer. Der 44-jährige Volljurist konnte in einem mehrstufigen Auswahlprozess überzeugen. Bantleon wird Nachfolger des langjährigen Hauptgeschäftsführers Gerd Lutz, der Anfang 2022 in den Ruhestand geht.

mehr...

Regionalmanager stärken die KulturRegion Karlsruhe

Seit Mitte September ist das Regionalmanager-Team komplett und hat sich im Verwaltungs- und Finanzausschuss des Regionalverbandes vorgestellt



Die erfolgreiche Bewerbung der KulturRegion Karlsruhe für das vierjährige Pilotprojekt „Regionalmanager/in Kultur“ hat es ermöglicht, eine entsprechende Stelle für die KulturRegion Karlsruhe im Haus der Region in Karlsruhe einzurichten. Seit Mitte September ist das Regionalmanager-Team komplett. Das Projekt ist ein von Bund und Land finanziertes Gemeinschaftsprodukt der „Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb“, des Programms „TRAFO-Modelle für Kultur im Wandel“ der Kulturstiftung des Bundes sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

mehr...

Aerobuster jagt herumfliegende Corona-Viren

Forschende des KIT bauen preiswerten und leistungsstarken Apparat, der Krankheitserreger aus der Raumluft holen und inaktivieren kann





Aerosole spielen eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von COVID-19. Beim Atmen, Sprechen oder Husten verbreiten sich die winzigen, mit Corona-Viren beladenen Tröpfchen, in Innenräumen. Besonders betroffen sind Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Uni-Hörsäle, Arztpraxen oder Restaurants.

Eine effektive, sichere und vor allem schnell verfügbare Lösung haben jetzt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt. Der Aerobuster ist einfach, kompakt, und kann sehr effektiv Viren und andere Krankheitserreger aus der Raumluft inaktivieren.

mehr...

IT-TRANS – die Konferenz für öffentlichen Personenverkehr

Vom 1. bis 3. Dezember 2020 stellen die Key-Player der Branche ihre neuesten Entwicklungen im Rahmen einer Online-Konferenz vor



Seit ihrer Einführung 2008 ist die IT-TRANS die wichtigste und weltweit einzige Fachmesse für nachhaltig digital gesteuerte urbane Mobilität. Neben den Präsentationen von multinationale Großkonzernen, kleinen und mittelständischen Unternehmen oder Start-ups findet auch das "Market Update Forum" der TechnologieRegion statt: am 2. Dezember 11:00 – 12:00 Uhr präsentieren Experten der TRK das Thema Automatisierter Öffentlicher Verkehr.

mehr...

Expertinnen und Experten aus der TechnologieRegion Karlsruhe

Das „TRK-Expertennetzwerk“ als Übersicht kompetenter AnsprechpartnerInnen für unsere Fokusthemen.



Rund um das Fokusthema „Energie“ finden Sie Expert*innen die aktuelle und dringende Fragestellungen in der Region, deutschlandweit und international aktiv mitgestalten. Außerdem finden Sie weitere wertvolle Kontakte in unserem „TRK-Expertennetzwerk“ zu den Fokusthemen Digitalisierung und Mobilität.

Zum Schwerpunktthema Elektromobilität möchten wir Ihnen heute Lars Walch, den Leiter "Vertrieb & Portfoliosteuerung E-Mobilität" der EnBW vorstellen.

mehr...

Vollelektrischer eActros in der Region um Ettlingen unterwegs

Papiergroßhändler Inapa Deutschland GmbH testet die E-Lkw von Mercedes-Benz an seinem Standort Ettlingen



Der batterieelektrische Mercedes-Benz eActros startet mit einem weiteren Praxistest: bei Inapa Deutschland in Ettlingen. Das führende Papiergroßhandelsunternehmen setzt den schweren E-Lkw für die Verteilung von Papier an Druckereien im Großraum Karlsruhe ein. Dabei legt das Fahrzeug, das eine Reichweite von rund 200 Kilometern bietet, täglich eine Strecke zwischen 150 und 200 Kilometern zurück. Anschließend wird es über Nacht auf dem Betriebshof von Inapa in Ettlingen aufgeladen.

mehr...

Neues Institut für nachhaltige Mobilität

Wissenschaftsministerin Bauer und Verkehrsminister Hermann eröffneten landesweit einzigartige Einrichtung an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft



Das Baden-Württemberg Institut für Nachhaltige Mobilität (beim) wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziell gefördert und vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg inhaltlich unterstützt. Seine Aufgabe ist es, Führungskräfte aus Verwaltung, Unternehmen und Politik mit der Wissenschaft zu vernetzen, Planungsbüros und Verkehrsentwickler mit fachlicher Weiterbildung zu stärken, für die Gesellschaft mit prägnanter und sympathischer Stimme präsent zu sein und Innovationen nachhaltiger Mobilität einen Startplatz zu geben. 

mehr...

Offensive zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken

Auch in der TechnologieRegion Karlsruhe könnten einige Strecken zu neuem Leben erweckt werden





„Viele stillgelegte Bahnstrecken in Baden-Württemberg haben ein großes Fahrgastpotenzial. Das ist die Hauptbotschaft einer neuen Untersuchung“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann bei der Vorstellung einer vergleichenden landesweiten Potenzialuntersuchung am 3. November.

Zu neuem Leben erweckt werden könnten auch Strecken auf dem Gebiet der TechnologieRegion Karlsruhe. Experten sehen unter anderem großes Potenzial für Ettlingen West – Ettlingen Erbprinz (Albtalbahn), Karlsruhe-Neureut – Karlsruhe-Mühlburg (Hardtbahn) sowie Graben-Neudorf – Hochstetten (Hardtbahn).

mehr...

Zwei Milliarden Euro für Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Eckpunkte des Förderprogramms „Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie“ veröffentlicht



Das Programm soll den Transformationsprozess der Branche hin zu klimafreundlichen Antrieben, autonomem Fahren, einer digitalisierten Produktion und innovativen Datennutzung unterstützen. Insbesondere kleine und mittlere Zulieferunternehmen, die der Strukturwandel besonders herausfordert, sollen von der Förderung profitieren.

mehr...

„Discover|e“ gewinnt den Regional Cup Karlsruhe

Das Start-up möchte Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Mehrfamilienhäusern ausbauen und zieht mit dieser Idee ins Landesfinale 2020 ein



Der Gründungswettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch“ sucht derzeit wieder in ganz Baden-Württemberg nach den einfallsreichsten Geschäftsideen und den besten Gründerinnen und Gründern im Land. Der Regional Cup Karlsruhe fand Anfang November in Kooperation mit der IHK virtuell statt. Zehn Teams präsentierten ihre Geschäftsideen vor einer Fachjury. 

mehr...

Neues Berufsorientierungsangebot TWIN!

Abiturient*innen sowie Absolvent*innen mit Fachhochschulreife können sich ab sofort auf die Teilnahme am neuen Orientierungssemester TWIN! bewerben



Das gemeinsame Orientierungssemester der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und der IHK Karlsruhe bietet Einblicke in Ausbildung und Studium ausgewählter technischer Berufsfelder. Diese Erfahrungen sollen die Teilnehmenden anschließend bei der richtigen Berufswahl unterstützen. Die nächste Informationsveranstaltung findet am 7. Dezember ab 17 Uhr online statt. 

mehr...

Veranstaltungen

2. Dezember, Big-Data-gestützte Analysen, Basis für gesicherte Entscheidungen im Unternehmen; ae-network.de / 2. Dezember, Hyperloop the future of transport – envisioned in Karlsruhe; ae-network.de / 3. Dezember, Grundlagen der Industrierobotik; ibs-ka.de / 3. Dezember, Finanzierungssprechtage; hwk-karlsruhe.de / 7. Dezember, Ringvorlesung Einführung in die Angewandte Kulturwissenschaft: Kultur der Nachhaltigkeit; zak.kit.edu / 7. Dezember, Internationales Forum: Menschenrechte und Diktatur - Neues Sicherheitsgesetz in Hongkong und Chinas Umgang mit Minderheiten; zak.kit.edu / 8. Dezember, Sprechstunde "E-Commerce"; pfalz.ihk24.de / 8. Dezember, EFFEKTE-Reihe 2020: Spielende Klimaretter und Geschichten vom Wetter; effekte-karlsruhe.de / 9. Dezember, Data Literacy: Daten-intensives Rechnen möglich machen; zak.kit.edu / 9. Dezember, Online-Veranstaltung: Neuer Horizont für Europa – Chancen für Forschung und Innovation mit dem EU-Rahmenprogramm 2021-2027; wirtschaft-digital-bw.de / 10. Dezember, Energiewissen in der Praxis – Klimaanpassung im Bestand; bia-karlsruhe.de / 14. Dezember, Gründerveranstaltung; hwk-karlsruhe.de / 15. Dezember, Runder Tisch Nachhaltigkeit: Kommunikation; karlsruhe.ihk.de / 16. Dezember, Data Literacy: Open Knowledge Labs: Bürgernahe Projekte mit offenen Daten; zak.kit.edu / 18. - 31. Januar 2021, Der Deutsch-Französische Tag 2021; buergerfonds.eu/deutsch-franzoesischer-tag

Haben Sie Veranstaltungen, die wir in unserem Kalender berücksichtigen dürfen? Wir freuen uns wenn Sie uns, diese über unser Formular übermitteln. 

Sie möchten mehr Informationen?
Dann folgen Sie uns auf FacebookFacebook, YouTubeYouTube und LinkedLinkedIN.

Newsletter-Abonnement beenden? Newsletter abbestellen