Juni

Kategorie:
Wirtschaft

Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0

29.06.2017

Der Einsatz modernster Digitalisierungsinfrastruktur kann Unternehmen dabei unterstützen, Kosten für Material und Energie zu reduzieren und flexibler auf Kundenanfragen einzugehen. Industrie 4.0 beziehungsweise Digitalisierung sind großartige Begriffe, doch was bedeuten sie wirklich für Unternehmen und speziell für KMU?

Diese Fragen sollen in dem wunderbaren Ambiente des traditionsreichen Palais Biron in Baden-Baden im Rahmen dieser Ressourceneffizienz vor Ort Veranstaltung beleuchtet werden. Laut aktuellen Untersuchungen in KMU zählt nur jedes fünfte Unternehmen zu den digitalen Vorreitern, ein Drittel befindet sich noch im Grundstadium. Zwar haben 80% der Mittelständler bereits Digitalisierungsprojekte umgesetzt, aber überwiegend mit relativ geringem Umfang. Neueste Erkenntnisse aus der Forschung, Praxisbeispiele und ein Erfahrungsaustausch sollen den Teilnehmenden Antworten zu diesem hochaktuellen Thema bieten.

18:00 Begrüßung IHK, VDI, ZRE

18:10 Vorstellungsrunde

18:30 Ressourceneffizienz durch Digitalisierung
Dr. Martin Vogt, VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

18:50 Rohstoffeffiziente Fertigung durch Metall 3D-Druck
Dr. Sven Donisi, Rosswag Engineering

19:10 Digitale Technik befördert Ressourceneffizienz bei John Deere
Dr.- Ing. Christian Hager, John Deere GmbH & Co. KG

19:30 Natürliche Ressourcen schonen und Wettbewerbsfähigkeit stärken – Aktivitäten des Landes Baden-Württemberg
Dr. Christian Kühne, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

19:45 Angebote der IHK
Dr. Claudia Rainfurth, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

19:55 Networking-Format

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 20.06.2017 beim VDI Zentrum Ressourceneffizienz bei Heike Timmermann unter Timmermann@vdi.de zu der Veranstaltung an.

Weitere Informationen unter: www.karlsruhe.ihk.de