Nach Kategorie filtern
9. September
01 Februar
19 Februar
21 Februar
27 Februar

Februar

Kategorie:
Wirtschaft

Tagesworkshop industrielle additive Fertigung - Fokus Metall 3D-Druck

28.02.2019

 

Donnerstag, 28.02.2019, von 10:00 bis 17:30 Uhr

TRIWO Technopark Bruchsal, Raum Karlsruhe (direkt links an der Haupteinfahrt), Werner-von-Siemens-Straße 2-6, 76646 BruchsalWo

3D-Druck zeigt dort seine Stärken, wo die herkömmliche Produktion an ihre Grenzen stößt. Diese additiven Fertigungsmethoden ermöglichen eine schnelle Prototypen- und Ersatzteilfertigung und gewinnen zunehmend auch in der Serienfertigung an Relevanz. Das HubWerk01 bringt sie auf den neuesten Stand der Technik. In einem hochkarätigen Hands-On-Ganztagesworkshop stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Technologien mit ihren vielen Möglichkeiten vor. Anhand praktischer Beispiele bekommen Sie einen tiefen Einblick in die Besonderheiten dieser Fertigungsmethode. Die teilnehmenden Unternehmen bekommen Expertenwissen und praktische Tipps, wie sie additive Fertigungsmethoden in Ihrem Unternehmen entweder selbst oder als Dienstleistung implementieren und verbessern können. Ganz konkret soll in dem Workshop auch ein Netzwerk aus potenziellen Anwendern und Experten entstehen, welches gemeinsame Umsetzungsprojekte anstößt. Professionelle Maschinen wie Metall-3D-Drucker sind noch sehr teuer, und nicht jeder ist mit der Technik vertraut. Warum also nicht von Anfang an zusammenarbeiten?

Hier gehts zum Programm und zur Anmeldung

Ablauf:

• Begrüßung und Vorstellung HubWerk01 mit Gebäuderundgang

• Einführungsvortrag Einführung in die additive Fertigung: Stand der Technik, Marktzahlen, Überblick über Hersteller, …

• Überblicksvortrag Additive Fertigungsmethoden: Vorstellung „aller“ Technologien (SLS, SLM, MJF, DED, …) mit Funktionsprinzip, Vor- und Nachteile und Beispielbauteile / -anwendungen

• Mittagspause • Hands-On Technologie-Identifikation in Kleingruppen. Zuordnung zu einer geeigneten additiven Fertigungstechnologie und Beschreiben der Vorteile für die Unternehmen.

• Workshop

  1. Wie kann Sie das HubWerk01 weiter unterstützen?
  2. Welche technologischen Randbedingungen sind für Ihr Unternehmen wichtig?
  3. Wie können wir an konkreten Projekten im HubWerk01 Unternehmen zusammenführen, um Ihnen die Technologie niederschwellig zugänglich zu machen?

• Abschlussrunde und Ausblick