Nach Kategorie filtern
9. September
01 Februar
19 Februar
21 Februar
27 Februar

Februar

Kategorie:
Lebensart

Kunst für den Artenschutz: „Karlsruhe Multiple“ der Vollack Gruppe in Kooperation mit dem Zoo und der Majolika

21.02.2019

Das Kunstprojekt „Karlsruhe Multiple“ auf Initiative der Vollack Gruppe, gemeinsam mit dem Zoo Karlsruhe und der Majolika Manufaktur, wird nach dem großen Erfolg im Vorjahr 2019 fortgesetzt.

Katzenbär – so lautet der Titel einer Keramikskulptur des Künstlers Daniel Wagenblast, die bei der Kunstmesse art KARLSRUHE (21.-24.02.) als „Karlsruhe Multiple 2019“ präsentiert wird. Die ausdrucksstarke Figur thematisiert die Bedrohung des Roten Panda, auch Katzenbär genannt. Das „schönste Säugetier auf Erden“ nannte ihn Zoologe Frederic Cuvier 1825 bei seiner Entdeckung. Heute ist der Bestand stark zurückgegangen. Das Kunstprojekt „Karlsruhe Multiple“ soll zu seinem Schutz beitragen.

2018 ins Leben gerufen, zeigt das „Karlsruhe Multiple“ auch 2019 die sinnstiftende Wechselwirkung zwischen Kultur und Natur auf: Hochwertige Kunst unterstützt den Artenschutz und schafft zugleich eine kulturvolle Attraktion für die Stadt und ihre Bürger. Wiederum ist ein serielles Kunstwerk entstanden und der Erlös aus dem Verkauf dieser limitierten, einzeln signierten und nummerierten Multiples erbringt eine Spende für die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe. Zusätzlich hat der Künstler auch eine XXL-Version des „Katzenbär“ geschaffen. Sie ist ebenfalls auf der art KARLSRUHE zu bewundern und wird im April 2019 an den Zoo übergeben, um ihren Platz in der Nähe des Geheges der Roten Pandas zu finden.

Weitere Informationen – www.karlsruhe-multiple.de

 

Das Karlsruhe Multiple 2019: „Katzenbär“ von Daniel Wagenblast Foto: Vollack Gruppe

Das Karlsruhe Multiple 2019: „Katzenbär“ von Daniel Wagenblast Foto: Vollack Gruppe