Nach Kategorie filtern
9. September

April

Kategorie:
Wirtschaft

Mit Ambidextrie zur erfolgreichen Digitalisierung

02.04.2019

Vorstellung und Diskussion eines Vorgehensmodells zur Entwicklung und Umsetzungsgestaltung einer unternehmensziel-orientierten Digitalisierungsstrategie

Die digitale Transformation ist zu wichtig, als dass sie im Tagesgeschäft von Unternehmen eingebettet, zu wenig Fokus, Priorität und Momentum bekommt. Aber auch Panik und Aktionismus sind keine guten Ratgeber.

Unternehmen benötigen neben ihrer Unternehmensstrategie auch eine Digitalisierungsstrategie. Eine Digitalisierungsstrategie sollte sich an der jeweiligen Unternehmensvision und an den Zielen orientieren und die Erreichung dieser unterstützen. Es geht darum einen individuellen, strategischen Fahrplan für die digitale Transformation zu entwickeln der sicherstellt, dass die "digitalen Maßnahmen" einen positiven und nachhaltigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten.

In diesem RoundTable wird gezeigt und besprochen, wie eine unternehmensspezifische Digitalisierungsstrategie entwickelt werden kann, die sowohl operatives, inkrementelles Digitalisierungspotenzial, als auch strategisches, möglicherweise disruptives Transformationspotenzial in den Fokus nimmt. Mit diesem beidhändigen Ansatz (Ambidextrie) - das eine tun ohne das andere zu lassen - kann ein strategischer Handlungsrahmen für die Digitalisierung definiert werden, der zu einem konkreten, unternehmensziel-orientierten Umsetzungsfahrplan führt.

Datum:  2. April 2019, 17:00 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Raum TelemaxX im CyberForum (3. OG), Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe 

Weitere Informationen finden Sie unter www.cyberforum.de.