Nach Kategorie filtern
9. September
09 Mai

Mai

Kategorie:
Sonstiges

Internationaler Museumstag in Bruchsal

19.05.2019

Breites Angebot in Bruchsal - Zahlreiche Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten.

Ein vielfältiges Programm, dessen einzelne Angebote im regulären Eintrittspreis eingeschlossen sind, bietet sich im Barockschloss Bruchsal zum Internationalen Museumstag am 19. Mai. Schlossführungen um 13 und 15 Uhr widmen sich dem Wiederaufbau der 1945 völlig zerstörten Fürstenresidenz und den 17 wiedereingerichteten bischöflichen Paradezimmern der Beletage. Deren Raumfolge wurde wiederhergestellt, 350 kostbare Tapisserien, elegante Möbel, Gemälde und feine Porzellane wurden aufwändig restauriert und kehrten an ihre ursprüngliche Aufstellungsorte zurück. Um 13.30 Uhr und 15 Uhr präsentiert die Schlosstanzgruppe „Alegre“ höfische Tänze aus dem 17. und 18. Jahrhundert und vermittelt so einen musikalischen Eindruck davon, wie zu Zeiten der Fürstbischöfe bei Hofe gefeiert wurde.

Klangvoll geht es auch zu bei der um 14 Uhr beginnenden Familienführung „Musik vor Spotify und Co“ über die Geschichte der mechanisch wiedergegebenen Musik im Deutschen Musikautomaten-Museum (DMM). Auch vor über hundert Jahre hörten die Menschen gerne Musik – wie aber konnten sie das, wenn sie nicht selbst ein Instrument spielten oder Konzerte besuchten? Beim einstündigen Rundgang durch die Welt der Musikautomaten für Familien mit Kindern ab 6 Jahren werden kleine und große Musikautomaten vorgestellt, die für Unterhaltung in Wohnzimmern, Kinos und Cafés sorgten. Ganztägig von 10 bis 17 Uhr ist im DMM die Sonderpräsentation „Vive la musique mécanique – eine deutsch-französische Liaison“ zu sehen, die innerhalb der ständigen Ausstellung eine Auswahl an französischen Musikautomaten besonders hervorhebt. Eine Sonderführung zu dieser Präsentation mit Blick auf die vielfältigen musikalischen Verbindungen von Frankreich und Deutschland beginnt um 15.30 Uhr Für einen Aufpreis von zwei Euro (erm. ein Euro) zum Kombiticket ist um 12 und 14 Uhr die Teilnahme an öffentlichen Schlossführungen durch das Barockschloss möglich. Die Bruchsaler Residenz ist besonders berühmt für ihr beeindruckendes Treppenhaus von Baumeister Balthasar Neumann – die „Krone aller Treppenhäuser“ des Barockstils. Die Teilnahme an den Führungen ist jeweils auf 20 Personen begrenzt.

Programme und weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Angeboten und Eintrittspreisen sind erhältlich an der Kasse des Barockschlosses, bei der Touristinformation Bruchsal (Am Alten Schloss 22) sowie bei der Stadt Bruchsal. www.schloss-bruchsal.de