Nach Kategorie filtern
9. September
31 Oktober

Oktober

Kategorie:
Wirtschaft

Mit Fördermitteln das Auslandsgeschäft in Zukunftsmärkten erweitern

22.10.2019

Mit Fördermitteln das Auslandsgeschäft in Zukunftsmärkte von Europa bis Asien, Lateinamerika oder Afrika erweitern Internationale Marktzugänge und -erweiterungen sind besonders für mittelständische Unternehmen häufig mit höheren Kosten und Unsicherheiten verbunden. Das gilt umso mehr für Märkte der Entwicklungs- und Schwellenländer von Ghana über Peru bis Vietnam: interessante Wachstumspotenziale zum einen, stehen andererseits den häufig schwer zugänglichen Marktinformat-ionen oder vermehrten Risiken gegenüber (politische Veränderungen, Mangel an Fachkräften, Logistik etc.).

Hier können Unternehmen von Förderprogrammen für diese Märkte und von anderen Angeboten zur finanziellen und fachlichen Unterstützung für ihr Auslandsgeschäft profitieren, die von verschiedenen Bundesministerien angeboten werden (BMZ u.a.).

Gleichzeitig helfen die Programme, geschäftliches Engagement vor Ort nachhaltig zu gestalten - mit Effekten für Beschäftigung, Qualifizierung, Standards oder die Etablierung nachhaltiger Technologien. develoPPP.de, up-scaling, Machbarkeitsstudien für Investitionen: Über diese und andere Programme mit Fördersummen von 100.000 - 2 Mio.€ (max. 50% der Gesamtprojektkosten) informiert der Workshop praxisnah, lässt Unternehmen mit ihren Erfahrungen zur Förderpraxis und der Projektumsetzung zu Wort kommen und bietet zudem Beratung zur Antragstellung.

09.30 - 12.30 Uhr
IHK Karlsruhe
Lammstr. 13-17
76133 Karlsruhe

Weitere Informationen finden Sie unter www.karlsruhe.ihk.de/international