Nach Kategorie filtern
9. September
14 November
23 November

November

Kategorie:
Bildung

AWWK-Kurs Nr. 783: Eröffnen Quasare eine neue Sicht auf die kosmische Expansion?

12.11.2019

Haid-Hörsaal (EG, rechter Seitengang)

Architekturgebäude (Geb. 20.40 ), KIT Campus Süd,

Engler Str. 7, 76131 Karlsruhe

 

Dienstag, 12.11.2019, 18.00 – 19.30 Uhr

 

Die von Edwin Hubble in den 1920er Jahren gefundene Beziehung

zwischen Entfernung und Fluchtgeschwindigkeit von

Galaxien stützte sich auf die Cepheiden, sehr helle Sterne von

wohldefinierter, aber limitierter Leuchtkraft. Damit konnte mit

diesen Standardkerzen nur ein begrenzter Teil des Universums

erfasst werden. Mit Einführung der um ein Vielfaches helleren

Supernovae vom Typ Ia als neuen „Standardkerzen“ gelang es

Saul Perlmutter vor etwa 20 Jahren, den Beobachtungsbereich

um ein Vielfaches zu erweitern. Dabei stellte sich heraus, dass

die Geschwindigkeit der Expansion bei sehr großen Entfernungen

sogar zunimmt. Inzwischen wurde von Guido Risaliti

und Elisabetta Lusso vorgeschlagen, die noch weitaus helleren

Quasare als Standardkerzen zu benutzen, um den Überprüfungsbereich

auf extreme Distanzen bis nahe an den Rand der

sichtbaren Welt auszudehnen. Sollten sich die ersten Ergebnisse

bestätigen, würden die Daten auf eine Zunahme der Dunklen

Energie und damit auf eine beschleunigte Expansion hinweisen.

Diese Interpretation könnte auch derzeitige Diskrepanzen in der

Bestimmung der Hubble-Konstanten erklären.

 

11 €

Mitglieder, KIT- und PH-Angehörige, Studierende: 7 €

 

Anmeldung erforderlich, unter: www.awwk-karlsruhe.de/80.php/event/39142