November

Kategorie:
Forschung

Algorithm rules - Wie kommt Ethik in KI

28.11.2019

Bereits heute ist Künstlichen Intelligenz (KI) in unserem Alltag allgegenwärtig. Sei es personalisierte Werbung in den sozialen Medien oder die Prüfung auf Kreditwürdigkeit bei der Bank: Unbemerkt treffen die Algorithmen täglich Entscheidungen für und über uns. Umso wichtiger ist es zu hinterfragen, welche Rechte, Freiheiten und ethische Standards die Schöpfer der KI-Algorithmen be- oder missachten. Dazu lädt die Vortrags- und Diskussionsrunde "Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050." am Karlsruher Instituts für Technologie unter dem Titel "Next Stop: Algorithm rules? Wie kommt Ethik in KI?" herzlich ein.

Donnerstag, 28. November 2019, 18:00-20:00
Festsaal des Studentischen Kulturzentrums Adenauerring 7 76131 Karlsruhe

Die Fortschritte auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (KI) ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungsbereichen. Im November 2018 verabschiedete die Bundesregierung eine ressortübergreifende Strategie, mit der Deutschland als KI-Forschungsstandort gestärkt werden soll. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in Industrie und Gesellschaft sollen - den Nutzen für Mensch und Umwelt immer im Blick - vorangetrieben werden. Die Berücksichtigung bestehender Rechte und Freiheiten sowie ethischer Standards ist daher bei der Implementierung dieser Algorithmen von großer Bedeutung.

Was bedeutet KI für das Miteinander in unserer Gesellschaft? Inwieweit sind die Algorithmen transparent und was genau bedeutet KI-Transparenz? Mit welchen Werten soll KI ausgestattet sein und welchen ethischen Prinzipien soll die Entwicklung und Nutzung von KI folgen? Gibt es bereits Ansätze, um KI ethisch zu gestalten? Antworten auf diese und mehr Fragen sucht die Vortrags- und Diskus-sionsrunde "Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050."

Referent/in Holger Geib (Rockwell Automation), Univ. -Prof. Dr. Marco Huber (Fraunhofer IPA), Prof. Dr. Petra Grimm (Hochschule der Medien Stuttgart)

Nach Impulsvorträgen der Referenten diskutiert die Expertenrunde gemeinsam mit dem Publikum. Ein abschließendes Get-together bietet Gelegenheit zu weiteren Gesprächen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kit.edu