Nach Kategorie filtern
9. September
03 Dezember

Dezember

Colloquium Fundamentale: Energiespeicher im geologischen Untergrund - Prämissen und Perspektiven

05.12.2019

Donnerstag, 05. Dezember 2019, 18:00-19:30

NTI-Hörsaal, Geb. 30.10, Engesserstraße 5, KIT Campus Süd

 

Die Nutzung des geologischen Untergrundes, z.B. als Raum für fossile Energieträger, bildet auch derzeit noch das Rückgrat der bisherigen globalen Energieversorgung. Allerdings kann sich dieser Zustand aufgrund der mit dem Pariser Klimaabkommen beschlossenen globalen Transformation der Energieversorgungssysteme in den nächsten Dekaden - wahrscheinlich verbunden mit einer Reihe von geopolitischen Konsequenzen - deutlich verändern. Stattdessen wird die geothermische Bewirtschaftung, insbesondere aber die Nutzung des geologischen Untergrundes, als Speicherraum eine möglicherweise herausragende nationale und internationale Bedeutung erlangen.

 

Im Vortrag wird daher zunächst - in Form von Thesen zur globalen Entwicklung der Energiesystemtransformation und notwendigen Adaptionsmaßnahmen an den Klimawandel - der zukünftige Bedarf an Speichersystemen in geologischen Formationen abgeleitet. Konkretisiert wird dieser Ansatz im zweiten Teil des Vortrags am Beispiel von unterirdischen Wärmespeichern in urbanen Gebieten, die eine essentielle Bedeutung für eine regenerative Wärmeversorgung (Kühlen und Heizen) wie auch zur Klimaregulation in Städten bekommen können.

 

Prof. Dr. Andreas Dahmke

Professor für Angewandte Geologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

 

www.zak.kit.edu/colloquium_fundamentale.php