Nach Kategorie filtern
9. September
05 Juni

Juni

Kategorie:
Sonstiges

KI-Tage im HubWerk01

24.06.2022

In einem mobilen Container die faszinierende Welt der digitalen Zukunftstechnologien entdecken – diese Möglichkeit bietet sich in Kürze in Bruchsal. Schreckgespenst für die einen, Riesenchance für die anderen: Die Zukunftstechnologie Künstliche Intelligenz ist seit Jahren in aller Munde. Aber in kleinen und mittleren Unternehmen ist sie derzeit noch kaum anzutreffen.

 

Das soll sich nun ändern. Die KI-Tage am Donnerstag, 23. Juni und Freitag, 24. Juni 2022 im HubWerk01 in Bruchsal wollen Künstliche Intelligenz greifbar und erlebbar machen. Das Programm richtet sich insbesondere an Mitarbeiter:innen von Unternehmen, Geschäftsführer:innen, Start-ups und Technikinteressierte. Branche und Firmengröße spielen hierbei keine Rolle.

 

Den Teilnehmer:innen bieten sich folgende Mehrwerte:

 

- Überblickswissen über den Stand der Technik,

- Kennenlernen von Anwendungsmöglichkeiten für Künstliche Intelligenz in Unternehmen,

- Kontakt zu Experten und Umsetzungspartnern aus der eigenen Region und

- Methoden, um ins Tun zu kommen.

 

Veranstalter sind das HubWerk01 – Digital Hub Region Bruchsal e.V. und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO).

 

„Mit den KI-Tagen wollen wir motivieren, sich mit Künstlicher Intelligenz zu beschäftigen – gerade jetzt, wo viele Firmen sagen: Wir haben volle Auftragsbücher und andere Sorgen“, sagt Dr. Marc Willems, Vorstand des HubWerk01. „Experten und Start-ups zeigen an beiden KI-Tagen auf, wie kleine und mittelgroße Firmen heute schon erste Schritte unternehmen können.“

 

Einen mobilen Container vollgepackt mit Technik, um die digitale Durchgängigkeit und Künstliche Intelligenz in der Produktentstehung greifbar zu machen, bringt das Fraunhofer IAO aus Stuttgart mit. „In unserem Mobilen Plug-In Labor zeigen wir, wo die Reise hingeht“, so Stephan Schüle vom Fraunhofer IAO. „Wir haben da drin Lösungen für die durchgängige Digitalisierung in der Produktion und in Produktentwicklungen aufgebaut.“ Im Rahmen der KI-Tage können Firmen und Technikbegeisterte Führungen in Kleingruppen durch den Container buchen.

 

Das Programm teilt sich auf zwei Tage auf. Für alle Programmpunkte gilt: Die Teilnahme ist komplett kostenfrei, besondere technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Die Anmeldung zu allen Programmpunkten erfolgt unter: bit.ly/395bAaD

 

Am Donnerstag, 23. Juni 2022, finden zunächst von 14:45 bis 17:00 Uhr Führungen in Kleingruppen durch das Mobile Plug-In Labor statt. Diese dauern jeweils 45 Minuten. Unternehmen oder Einzelpersonen können individuell ein Zeitfenster buchen. Im Anschluss an jede Führung besteht die Möglichkeit, das Digitalisierungszentrum HubWerk01 zu besichtigen und mit den KI-Experten und Start-ups ins Gespräch zu kommen.

 

Tag 1 klingt dann ab 17:30 Uhr mit einem AfterWork im Park vor dem HubWerk01 mit DJ und Cocktails aus. Dazu gibt es einen Impulsvortrag des Fraunhofer IAO zum Thema „Digitale Durchgängigkeit und KI“, und das Mobile Plug-In Labor kann von den Gästen auch am frühen Abend besichtigt werden.

 

Am Tag 2, Freitag, 24. Juni 2022, findet von 09:00 bis 14:00 Uhr ein Workshop zum Thema „Künstliche Intelligenz trifft LEGO© SERIOUS PLAY©“ statt. Der erste Teil besteht aus Impulsvorträgen, mit denen Experten einen Technologieüberblick und Start-ups Einblicke in ihre erfolgreichen Geschäftsmodelle bieten. Olga Mordvinova beispielsweise bietet ihren Kunden im Mittelstand erhebliche Wettbewerbsvorteile. Die Geschäftsführerin von incontext.technology GmbH versetzt mit Messgeräten und eigener Software auch kleinere Firmen in die Lage, von Big Data zu profitieren. Oder Daniel Nikola: Der Mitgründer von BAUTA GmbH hat mit seinem Team Bildsensoren entwickelt, die EU-datenschutzkonforme optische Auswertungen ermöglichen – überall und von Anfang an anonymisiert. Diese und weitere Beispiele werden dann im zweiten Teil des Workshops in Bausteine umgesetzt. Dr. Reinhard Ematinger, einer der führenden Coaches von LEGO© SERIOUS PLAY©, führt in diese agile Methode des Innovationsmanagements ein. Die Teilnehmer:innen bauen schließlich ihr eigenes KI-Modell, das zeigt, wie sie KI in ihrem Unternehmen bzw. Bereich in den nächsten fünf Jahren umsetzen wollen. Den Abschluss des Workshops bildet ein Get-together mit Imbiss und Führung durch das Mobile Plug-In Labor.