Nach Kategorie filtern
9. September

Oktober

Kategorie:
Wirtschaft

"Corona-Krise als Weckruf?" - Vortrag im Bürgerhaus Bühl

13.10.2020

Wolfgang Kessler zeigt Alternativen für einen anderen Wirtschafts- und Lebensstil auf.

Dient die Corona-Krise als Weckruf, nicht einfach zur Normalität der Globalisierung zurückzukeh-ren? Nach Ansicht von Wolfgang Kessler ist der Zeitpunkt für eine Kehrtwende in Politik und Ge-sellschaft günstiger denn je. Der Publizist, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler ist am Dienstag, 13. Oktober, 19.30 Uhr, auf Einladung der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Bühl zu Gast im Bürgerhaus Neuer Markt.

Wird die Welt nach der Pandemie eine bessere? Kessler ist der Meinung, dass sie das nur werden kann, wenn der „Immer-Weiter-Schneller-Mehr-Kapitalismus“ in ein Wirtschaftssystem verwandelt wird, das auf Solidarität und Gemeinwohl gründet statt auf Gier und Egoismus. In seinem Vortrag möchte der vieljährige Chefredakteur des Magazins „Publik-Forum“ und Preisträger des Bremer Friedenspreises gelebte Alternativen für einen anderen Wirtschafts- und Lebensstil vorstellen: ein anderer Umgang mit Geld, neue Ansätze sozialer Gerechtigkeit, ein Ökobonus für ein zukunftsfähi-ges Wirtschaften, Modelle einer fairen und nachhaltigen Weltwirtschaft und viele persönliche Mög-lichkeiten, um die Wirtschaft nach den eigenen Idealen zu steuern.

Karten für den Vortrag „Nachhaltig leben nach Corona“ gibt es für 6 Euro im Bürgerhaus Neuer Markt, Telefon (0 72 23) 9 31 67 99. Eine telefonische Kartenreservierung ist möglich.