Wer gewinnt den CyberChampions Award 2017?


Feierliche Verleihung am 20. September im Substage

Zum vierzehnten Mal verleiht das Unternehmernetzwerk CyberForum den begehrten CyberChampions Award; jetzt stehen die Finalisten fest. Die Auszeichnung richtet sich an Startups und Unternehmen aus der Digitalwirtschaft mit Sitz in der erweiterten TechnologieRegion Karlsruhe (TRK). Am 20. September werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Substage bekanntgegeben.

„Der CyberChampions Award ist jedes Jahr ein Highlight für uns“, freut sich David Hermanns, Geschäftsführer des CyberForum. „Der Wettbewerb bietet Gründern und Unternehmen aus der IT- und Hightechbranche eine Plattform und setzt neue Impulse.“

Über 50 Bewerber, 13 Finalisten und fünf Preise stehen in diesem Jahr auf der CyberChampions-Agenda: Wer sticht mit seinen Ideen und Projekten besonders hervor? Vom Logistikunternehmen über die Buchhaltungssoftware bis zum 3D-Druck – eine erfahrene Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wählte die aussichtsreichsten Kandidaten aus der digitalen Branche ins Finale des CyberChampions Awards 2017.

Sechs Jungunternehmer im Finale um „Best Startup“
Ob Games-Unternehmen, Wearables für die Industrie oder Simulationstechnologien: In der Kategorie „Best Startup“ werden Jungunternehmer in der Vorgründungsphase und Startups, die maximal zwei Jahre am Markt tätig sind, ausgezeichnet. Die Jury bewertet dabei nicht nur das Potenzial des Geschäftsmodells, die Skalierbarkeit oder das Alleinstellungsmerkmal, sondern auch das Auftreten der Gründer und die Teamzusammensetzung. Die diesjährigen Finalisten sind Fluffy Fairy Games, GoSilico, Kinemic, Memetis, WineRisk und Zenkit.

„Best Corporate“ für Unternehmen aus der TRK
Ein überdurchschnittliches Wachstum wurde erzielt, ein neuer Markt erschlossen oder es liegen besondere Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility vor? Erstmals werden auch etablierte Unternehmen mit dem CyberChampions Award prämiert; entscheidend ist in diesem Jahr vor allem die Innovationsdynamik und Zukunftsgewandtheit der Bewerber. Wegen ihrer außerordentlichen Entwicklung wurden sieben IT- und Hightech-Unternehmen als Finalisten der Kategorie „Best Corporate“ ausgewählt: AfB gemeinnützige GmbH, Apium Additive Technologies GmbH, Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG, Jamit Labs GmbH, race result AG, SEVENIT GmbH und tech-solute GmbH & Co. KG.

Mehrwert für CyberChampions
Die Gewinner des CyberChampions Awards erwarten Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 17.000 Euro, darunter ein Beratungsgutschein, Coaching-Pakete und ein Platz im CyberLab, dem IT-Accelerator des Landes Baden-Württemberg. Außerdem wird der mit 5.000 Euro dotierte init Innovationspreis für zukunftsweisende Entwicklungen verliehen.

Die Preisverleihung findet am 20. September 2017 um 18 Uhr im Substage auf dem Alten Schlachthof in Karlsruhe statt. Alle Finalisten werden an diesem Abend in kurzen Pitches ihr Geschäftsmodell dem Publikum präsentieren; der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cyberchampions.de