Deutschlands größtes Straßentheaterfestival tête-à-tête feiert 25-jähriges Jubiläum


Neue Formate starten für junges Publikum

tête-à-tête - Internationales Straßentheaterfestival Rastatt 2018

Cia Maduixa_1© Juan-Gabriel-Sanz

G. Bistaki_5© Maja Nydal Eriksen

Power of Diversity_3© Jennifer Rohrbacher

Les Commandos Percu_1_©Veronique-Balege

Cie Dyptik

Die Barockstadt Rastatt ist seit 1993 Gastgeberin des internationalen Straßentheaterfestivals tête-à-tête und begrüßt vom 29. Mai bis 3. Juni 47 professionelle Künstlergruppen aus 16 Nationen, die eine faszinierende Mischung aus Artistik, Tanz, Performance und eine einmalige Atmosphäre auf die Straßen und Plätze der Stadt zaubern.

„Unser genreübergreifendes Programm wird fordern und überraschen, entzücken und amüsieren, staunen lassen und begeistern, unterhaltend und politisch sein. Das tête-à-tête ist Plattform für innovatives Straßentheater und zeitgenössischen Zirkus, künstlerischer Ideenpool und fördert die internationale Vernetzung von Künstlern, Veranstaltern und Szenepublikum.“, so die beiden künstlerischen Leiterinnen Julia von Wild und Kathrin Bahr, die seit ihrem gefeierten Festivaldebut 2016 aktuelle Strömungen der Outdoor Arts etablieren.

Das diesjährige Programm enthält viele französische Produktionen und erinnert somit an die Ursprünge des Festivals, das vor 25 Jahren erstmals mit deutsch-französischem Schwerpunkt stattgefunden hat. Der thematische Fokus liegt im Jubiläumsjahr bei der Jugend und möchte mit progressiven Formaten zum Mitmachen und Zuschauen die nächste Generation für diese interdisziplinäre Kunstform im öffentlichen Raum begeistern und jungen Künstlern ein Forum bieten. Einer der Höhepunkte ist die spektakuläre Platzinszenierung CROSSING LINES im Rahmen des europäischen Kooperationsprojektes POWER OF DIVERSITY, die von 40 jungen Tänzern aus ganz Europa performt und vom Aktionstheater Pan.Optikum aus Freiburg geleitet wird.

Vorverkaufsstart für das Abendprogramm ab 10. April 2018, weitere Informationen finden Sie auch unter: www.tete-a-tete.de

Am Dienstag, 29. Mai 2018, wird das Festival mit einem grandiosen TUSCH! eröffnet, die Stars der Straße treffen sich im Rahmen einer Varietéshow und präsentieren die Highlights ihres Könnens. Bei der nonverbalen preisgekrönten Zirkus-Produktion INTARSI der Formation CIRCO EIA werden menschliche Beziehungen als hölzernes sich ständig bewegendes Puzzle voller Spielfreude, Humor und Energie erschaffen.

Die vier multidisziplinären Akrobaten des CIRQUE LA COMPAGNIE koppeln in L´AVIS BIDON artistische Höchstleistung mit Musik von Wagner bis Noir Desir und thematisieren humorvoll Bindung, Freundschaft und Solidarität. G. BISTAKI schickt das Publikum auf eine atemberaubend choreographierte und musikalische Reise, die vom absurden traumatischen Sozialpanorama unserer heutigen Gesellschaft erzählt und fantastische Szenen einer surrealen Welt aus Tanz, Objekttheater und Jonglage kreiert.

Anlässlich des 25-jährigen Festivaljubiläums wird die Deutschlandpremiere einer spektakulären Pyro-Show im Ehrenhof des Rastatter Schlosses der französischen Compagnie LES COMMANDOS PERCU zu erleben sein. Die Percussionisten entzünden in ihrem neuesten Stück SILENCE! aus gedämpftem Rollen von Trommeln einen Sturm aus Klang und Feuer. Eine herrlich verrückte Show und urkomische anarchische Suche nach Freiheit voll Slapstick, Puppenspiel und ganz viel Pappe bringen PICKLED IMAGE – die großartigen Clowns Dik & Adam – in ihrer Produktion COULROPHOBIA mit zum Festival.

Die bildgewaltige Platzinszenierung CROSSING LINES ist Teil des EU-Projektes POWER OF DIVERSITY, erzählt von den Fragen der nachfolgenden Generation, die eine vom Krieg zerrissene Welt geerbt hat und wird von 40 jungen Tänzern aus ganz Europa – 10 davon aus Rastatt – performt und vom Aktionstheater PAN.OPTIKUM aus Freiburg geleitet. Der englische Kinofilm THE PITTS CIRCUS ist ein berührendes Roadmovie und zeigt das Leben einer echten australischen Zirkusfamilie, die sich der modernen Technik verweigert.

THIS MAAG pendelt als Schweizer in Berlin zwischen Großstadt und Kuhweide und schiebt so bergeweise Entscheidungen vor sich her – GERADEAUS IM KREIS: erfrischend anarchische Comedy! Mit einem fulminanten TUSCH! aus Akrobatik, Jonglage und Komik wird das Festivalausgabe zum 25-jährigen Jubiläum am Sonntagabend beendet.

 

DEIN STYLE: neue Formate für junges Publikum 

Der thematische Fokus im Jubiläumsjahr liegt bei der Jugend. „Die nächste Generation für diese unkonventionelle Kunstform im öffentlichen Raum zu begeistern und jungen Künstlern ein Forum zu bieten“, darin sehen die künstlerischen Leiterinnen Julia von Wild und Kathrin Bahr zwei ihrer Hauptaufgaben. Und so mischen sie in das klassische Straßentheaterprogramm mehr und mehr hybride Formen aus Kunst und Performance im öffentlichen Raum. Das genreübergreifende Programm von Großproduktion bis Einzelbespielung bietet einen Einblick in die Vielfalt dessen, was aktuell in Europa für den Outdoor-Bereich produziert wird.

Unter dem Motto DEIN STYLE wird es verschiedene Aktionen und Produktionen geben, die sich speziell an ein junges Publikum wenden. Erstmals weht in einem Festivalareal ein Hauch von circensischer Bronx und urbaner Kultur – zum Zuschauen & Mitmachen. Street-Credibility wird von der Hip-Hop-Crew CIE DYPTIK getanzt und auch als Workshop angeboten, marokkanische Traceurs von CIE ACCROCHES verbinden eine geballte Ladung Parkour mit Zirkus und die leidenschaftlichen Hip-Hopper von SIMPLE CYPHER performen ihre Powermoves im Cyr Wheel. Bei DEIN STYLE gibt es auch die poetische Performance LA FIN DEMAIN von ZIRKUS MORSA, ein herzallerliebstes Stück Zirkus vom gemeinsamen Finden und Verlieren der Balance. Die Freaks der RACE HORSE COMPAny präsentieren in MOTOSIKAI skandinavischen Humor und selbstironischen Zirkus, gepaart mit waghalsigen Sprüngen vom Schleuderbrett, Jonglage auf Skiern und Akrobatik auf Gymnastikbällen.

 

Europäisches Kooperationsprojekt Power of Diversity

Die Großproduktion Crossing Lines ist einer der Höhepunkte der diesjährigen tête-à-tête-Jubiläumsausgabe und wird im Rahmen des großen EU-Projektes Power of Diversity gezeigt. Als Gemeinschaftsprojekt mit neun Festivalpartnern aus ganz Europa von Norwegen über Russland, Großbritannien und den Kanarischen Inseln ist es Teil des Creative Europe Programms und wird zu 50% von der EU Kommission gefördert.

Neben dem künstlerischen Schwerpunkt, der das Überschreiten von Grenzen in vielerlei Hinsicht in den Mittelpunkt rückt und sich der Stilmittel von Artistik, Schauspiel, Hip-Hop und Rap bedient, ist das Ansprechen jüngerer Zielgruppen und deren Einbindung ein wichtiges Ziel des Projektes. Die bildgewaltige Platzinszenierung erzählt von den Fragen einer nachfolgenden Generation, die eine vom Krieg zerrissene Welt geerbt hat. Die spektakuläre Inszenierung mit 40 jungen internationalen Akteuren wird künstlerisch und organisatorisch vom Aktionstheater Pan.Optikum aus Freiburg geleitet. Für das tête-à-tête erhalten zusätzlich 10 Jugendliche aus Rastatt einen Workshop, um die Großproduktion beim Festival gemeinsam aufzuführen. www.power-of-diversity.eu