Tour Eucor 2018 gestartet!


120 RadfahrerInnen sind zur 21. europäischen Oberrheintour gestartet

Europäische Universität hautnah – mit der Tour Eucor den europäischen Gedanken „erfahren“ (Foto: Tanja Meissner©)

Am 5. Juni fiel am Karlsruher Schloss der Startschuss für die Tour Eucor 2018. Bereits zum 21. Mal starten die Teilnehmer auf eine 5-tägige und rund 700 km lange Radrundfahrt durch das Oberrheingebiet. Begrüßt wurden die 120 Teilnehmenden vor ihrem Start von Professor Dr. Hirth, dem Vizepräsidenten für Innovation und Internationales am KIT, der zudem die Vizepräsidentschaft für den Bereich Personal und Finanzen innerhalb des Universitätsverbundes Eucor – The European Campus innehat.

Ihren Ursprung hat die Tour im Jahr 1998, als Mitglieder der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften des KIT den Eucor Verbund aktiv leben wollten und zur ersten Fahrradtour durch die fünf Universitätsstädte aufbrachen. Karlsruhe, Straßburg, Mulhouse, Basel und Freiburg bilden gemeinsam die erste europäische Universität, Eucor – The European Campus, und werden traditioneller Weise nacheinander als Etappenorte angesteuert. Am Samstag, den 9. Juni absolvieren die Radfahrer die letzte und zugleich längste Etappe von Freiburg nach Karlsruhe. Hier findet auch der gemeinsame Abschlussabend statt, wo bei reichhaltigem Buffet und Impressionen aus den vergangen Tagen die Möglichkeit besteht, die Tour Eucor Revue passieren zu lassen, bevor jeder in seine Heimatstadt zurückkehrt.

„Sportliche Herausforderungen sowie freundschaftliche Kontakte unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmer der drei Nationen sind das Ziel der Tour Eucor. Der Gedanke des Eucor Verbundes und nicht zuletzt Europas, wird gemeinsam aktiv gelebt und umgesetzt. Während der Tour können je nach Ambition steile Schwarzwald- und Vogesen-Gipfel bezwungen oder entspannt am Rhein entlang geradelt werden. Hierzu kann sich jeder Teilnehmer nach Tempo, Länge und Anspruch täglich den sechs verschiedenen Leistungsniveaus zuordnen“, erläutert Svenja Huber aus dem Organisationsteam.

Die steilsten Anstiege führen durch die Vogesen und das Schweizer Jura, mit dem Belchen steht ein weiteres Highlight im Schwarzwald an. Entspannter fährt es sich in den unteren Gruppen entlang des Rheintals und durch das Elsass. Für die Verpflegung während der Tour sorgt ein 14-köpfiges studentisches Begleitteam. Dieses übernimmt ehrenamtlich sowohl die Versorgung an den Pausenstopps mit Wasser, Müsliriegeln und Obst, sowie die Zubereitung des Mittagessens für die hungrigen Radfahrer.

Schirmherr der diesjährigen Tour Eucor ist Reinhold Würth. Der Ehrensenator des KIT ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stiftung Würth, die eine Vielzahl an Projekten aus Kunst und Kultur, Forschung, Wissenschaft sowie Bildung und Erziehung fördert. „Wir freuen uns sehr dieses Jahr mit Herrn Prof. Würth einen überzeugten Europäer und Förderer der Oberrheinregion als Schirmherr für die Tour Eucor gewonnen zu haben“, so Benjamin Litz, einer der drei Cheforganisatoren der Tour.

Nähere Informationen und ein Live Tracking der Tour Eucor 2018 finden Sie unter: https://www.tour-eucor.org. Impressionen der Tour Eucor 2018 gibt es auf www.instagram.com/toureucor.