AXEL? Das läuft - Energie-Accelerator offiziell eröffnet


Eröffnungsfeier am 15.11. in Karlsruhe

v.l.n.r. : Frau Staatsektretärin Katrin Schütz, Herr Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Julia Hagel (Foto: Michael M. Roth, MicialMedia)

v.l.n.r. : Dr. Hans Hubschneider, Jochen Ehlgötz, Julia Hagel, Peter Schäfer, Pascal Rusinger, Dr. Jörg Sievert (Foto: Michael M. Roth, MicialMedia)

AXEL - der bundesweit einzige, ausschließlich auf Unternehmensgründungen im Energiebereich fokussierende Accelerator - ist Ende 2017 in Karlsruhe an den Start gegangen. fokus.energie e.V. als zentrales Netzwerk der Region, bestehend aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und regional bedeutsamen Institutionen, betreibt zusammen mit seinen leistungsfähigen Kooperationspartnern diesen Energie-Accelerator.

Das Betreuungsprogramm des Accelerators umfasst neben der Vermittlung von unternehmerischem Basiswissen die individuelle Betreuung der jungen Gründerteams durch erfahrene Mentoren. Im leistungsfähigen Netzwerk von fokus.energie finden sich die hierfür erforderlichen kompetenten Referenten und Betreuer. Das Besondere an AXEL ist der exklusive Zugang zu Fachwissen, Kunden und spezialisierten Partnern im Energiebereich.

AXEL wird gefördert vom Ministerium Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Er ist einer von insgesamt acht der im Rahmen der Landeskampagne Start-up BW geförderten Acceleratoren. Zahlreiche weitere Partner unterstützen den Accelerator sowohl finanziell als auch ideell.

Freunde, Partner und Unterstützer von AXEL waren am 15. November herzlich eingeladen, gemeinsam mit Staatssekretärin Katrin Schütz vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und dem Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sowie weiteren Vertretern des Landes, der Stadt Karlsruhe, der TechnologieRegion Karlsruhe, der Partnerinstitutionen und den von AXEL betreuten Start-ups das erste Jahr AXEL Revue passieren zu lassen. Die AXEL-Aktiven teilten die ersten Erfahrungen und stimmten sich auf eine zielorientierte Weiterführung der gemeinsamen Arbeit ein.

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz: „Mit dem Start-up BW Accelerator „AXEL“ unterstützen und qualifizieren wir ganz gezielt Start-ups in der Energiewirtschaft und in deren branchenspezifischen Belangen. Die Unterstützung von innovativen Geschäftsideen, die Professionalisierung von marktorientierten Geschäftsmodellen und der vereinfachte Zugang zu Kapital haben in Baden-Württemberg höchste Priorität.“

Die Förderung von Start-ups im Energiebereich ist auch ein wichtiges Element der Energiestrategie der TechnologieRegion Karlsruhe. Der Aufsichtsratsvorsitzende der TRK, Oberbürgermeister Dr. Mentrup hob die herausragenden infrastrukturellen Voraussetzungen und die Dichte von Forschungseinrichtungen und qualifizierten Unternehmen in der Region hervor: „Sie schaffen den Rahmen, um als Start-up-Zentrum für die Energiebranche international wahrgenommen zu werden. Es bedarf aber kontinuierlicher Anstrengungen, um wirklich zukunftsfähige Start-ups zu fördern, sie hierher zu holen und am Standort zu halten.“

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.axel.energy.de und www.fokusenergie.net