Erstmals über 2.700 Arbeitsplätze auf dem Baden-Airpark


Seit 2016 insgesamt 222 neue Arbeitsplätze

Die aktuelle Arbeitsplatzerhebung bei den auf dem Baden-Airpark ansässigen Firmen weist erneut eine gestiegene Anzahl an Arbeitsplätzen aus und bestätigt einmal mehr die Bedeutung des Flughafens und des Gewerbeparks als Jobmotor für die Region.

Wurden bei der letzten Erhebung im Jahr 2016 noch 2.510 Arbeitsplätze auf dem Baden-Airpark gezählt, boten die auf dem Gelände angesiedelten Firmen im Jahr 2018 bereits 2.732 Menschen einen Arbeitsplatz. Damit sind in den letzten zwei Jahren 222 neue Arbeitsplätze entstanden. Bei 77 Prozent der insgesamt 2.732 Arbeitsplätze handelt es sich zudem um Vollzeitstellen.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung auch im Bereich der Ausbildungsplätze. 151 junge Menschen befinden sich im Jahr 2018 auf dem Baden-Airpark in einem Ausbildungsverhältnis, und das Ausbildungsspektrum umfasst 42 unterschiedliche Berufe. Bei der ersten Erhebung im Jahr 2002 hatten 48 Auszubildende einen Ausbildungsplatz auf dem Baden-Airpark, so dass sich die Anzahl bis heute verdreifacht hat.

In der Umfrage zu den Arbeitsplätzen äußerte ein großer Teil der ansässigen Unternehmen auch den Wunsch nach einer besseren und schnelleren Internetanbindung. Baden-Airpark Geschäftsführer Manfred Jung ist daher sehr zufrieden, “dass der Zweckverband diesen Wunsch bereits erfüllt, denn der Baubeginn für die Breitbandanbindung auf dem Gelände hat schon stattgefunden”.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baden-airpark.de