350 Schüler lernen Ausbildungsberufe kennen


IHK-Veranstaltung „Entdecke deinen Beruf“ in der Walter-Eucken-Schule

Quelle: IHK Karlsruhe

Quelle: IHK Karlsruhe

Den Fehlerspeicher eines Autos auslesen, einen Kreisel nach Bauanleitung zusammenbauen, eine Polizeikontrolle durchführen oder einen Restauranttisch eindecken: rund 350 Schülerinnen und Schüler konnten sich bei der IHK-Veranstaltung „Entdecke deinen Beruf“ in der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe in unterschiedlichen Ausbildungsberufen ausprobieren. Zwölf Unternehmen hatten dazu berufsbezogene Aufgabenstationen für die Jugendlichen vorbereitet.

„Bei ´Entdecke deinen Beruf´ geht es darum, die eigenen Interessen und Fähigkeiten zu testen. Nur wer mit seinen eigenen Händen etwas ausprobiert, bekommt ein Gefühl für die spätere Arbeit im Ausbildungsberuf“, erläutert Peter Minrath, IHK-Referent für Fachkräftesicherung, das Veranstaltungskonzept, bei dem die Jugendlichen in einer Art Parcours – bestehend aus zwölf Stationen - praktische Beispiele und Aufgaben aus dem jeweiligen Ausbildungsalltag bearbeiteten. Um die insgesamt rund 350 Siebt- bis Neuntklässler aus 16 unterschiedlichen Schulen zu koordinieren, wurden drei Durchgänge angeboten, die jeweils mit einem Motivationsprogramm von Comedian Osman Citir starteten. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler ca. 90 Minuten Zeit, die vorbereiteten Berufsstationen zu durchlaufen. „Eingeteilt wurden die Jugendlichen nach ihren Interessen, die sie bei der Anmeldung über ihre Schule im Vorfeld angeben konnten“, so Annemarie Herzog, Projektleiterin der IHK-Bildungsoffensive „Wirtschaft macht Schule“. Ausprobieren konnten sich die Jugendlichen in Ausbildungsberufen der Elektrotechnik, Mechatronik, Lagerlogistik, IT, Gastronomie, im Polizeidienst, der Pflege sowie in kaufmännischen Berufen.

„Als größtes Ausbildungshemmnis stellen mehr als 80 Prozent der Unternehmen in Baden-Württemberg unklare Berufsvorstellungen von Jugendlichen fest. Mit ´Entdecke deinen Beruf´ möchten wir dem entgegenwirken und Ausbildungsbetriebe und Jugendliche zusammenbringen“, so Minrath. Bisher wurden die Berufsstationen an den Tagen der Berufsorientierung angeboten, die die IHK Karlsruhe über die Bildungsoffensive „Wirtschaft macht Schule“ zuletzt mehr als 30 Mal jährlich an Schulen in der Region organisierte. Um mehr Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, an „Entdecke deinen Beruf“ teilzunehmen und gleichzeitig die zuletzt regelmäßig teilnehmenden Betriebe zu entlasten, findet das Format in Zukunft an vier zentralen Großveranstaltungen im Bezirk der IHK Karlsruhe statt. Für die erste stellte nun die Walter-Eucken-Schule Karlsruhe ihre Räumlichkeiten zur Verfügung.

„Die Auswahl an Wahlmöglichkeiten ist für die Jugendlichen und deren Eltern heutzutage sehr groß, teilweise auch unübersichtlich. Deshalb unterstützen wir gerne jede Veranstaltung, die hilft für mehr Klarheit und somit auch Orientierung zu sorgen. Hinzu kommt, dass auch wir als kaufmännische Schule zeigen können, wie attraktiv eine kaufmännische Ausbildung sein kann“, so Schulleiter Stefan Pauli.

„Entdecke deinen Beruf“ wird in diesem Jahr noch am 18. Juli an der Balthasar-Neumann-Schule in Bruchsal, am 9. Oktober an der Josef-Durler-Schule in Rastatt und am 4. November an den Beruflichen Schulen Bretten stattfinden.

 

Speed-Dating am 14.03.2019


Wer beim Parcours in der Walter-Eucken-Schule seinen Wunschberuf entdeckt hat, kann sich beim Speed-Dating am 14.03.2019, in der IHK Karlsruhe, gleich einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz für 2019 sichern. Ausbildungs- und Personalverantwortliche von rund 60 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistung, Logistik, Gastronomie, Handwerk etc. stehen zwischen 15:00 und 18:00 Uhr zu persönlichen (ca. zehnminütigen) Bewerbungsgesprächen bereit.

Interessierte Jugendliche können sich unter www.karlsruhe.ihk.de/speeddating vorab informieren, welche Ausbildungsbetriebe teilnehmen. Sie sollten ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in mehrfacher Ausfertigung mitbringen. 

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.karlsruhe.ihk.de