Verkaufsoffener Sonntag und Frühlingsmarkt am 14. April in Rastatt


Gut erreichbar zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV

Gute Aussichten fürs Wochenende: Rastatt lockt am Sonntag, 14. April, mit vielfältigen Angeboten und bester Unterhaltung. Um 11 Uhr startet der Frühlings- und Kunsthandwerkermarkt auf dem Marktplatz. Zwischen 13 und 18 Uhr präsentieren sich die Einzelhandelsgeschäfte beim Verkaufsoffenen Sonntag. Und so freut sich die Barockstadt auf viele Besucherinnen und Besucher.

Da alle Geschäfte und Attraktionen gut fußläufig zu erreichen sind, bittet die Stadtverwaltung, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad in die Innenstadt zu kommen. Wegen der Aktivitäten auf dem Marktplatz und der Baustelle in der oberen Kaiserstraße stehen Parkplätze direkt in der Innenstadt nur sehr begrenzt zur Verfügung. Um die Sicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger im Baustellenbereich obere Kaiserstraße zu erhöhen, wird die Stadt Rastatt dort Absperrgitter aufstellen.

Besucherinnen und Besuchern aus der Region wird empfohlen, die ausreichend vorhandenen Parkflächen in der Nähe der Veranstaltungsorte zu benutzen: Kostenfreie Parkplätze gibt es auf dem Festplatz, Friedrichring 13. Gegen Gebühr stehen Parkplätze zur Verfügung in den Tiefgaragen der BadnerHalle, Kapellenstraße 20-22, des Modepark Röther, Kaiserstraße 75, der Sparkasse Rastatt-Gernsbach, Kaiserstraße 37, und des Einkaufszentrums SchlossGalerie, Bahnhofstraße 4-6. Die Tagespauschale in der Tiefgarage der SchlossGalerie beträgt an diesem Sonntag 2,50 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rastatt.de