Ehlgötz: „Mangel an 50.000 Fachkräften können wir nur gemeinsam lösen“


Wirtschaftsspiegel der TechnologieRegion Karlsruhe 2019 beschäftigt sich mit Thema Fachkräfte und “Marke Arbeitgeber“

v.l.: Übergabe des neuen Wirtschaftsspiegels durch Baden TV-Geschäftsführer Bernd Gnann an Karlsruhes Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH Dr. Frank Mentrup und Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH (Quelle: Baden TV)

Die TechnologieRegion Karlsruhe hat laut Fachkräftemonitor einen Bedarf von 50.000 zusätzlichen Arbeitskräften. 50.000 Antworten auf die großen Fragen des Personalmanagements zu finden ist für viele Arbeitgeber also existenziell. „Das Thema Fachkräftemangel können wir nur gemeinsam lösen“, ist sich Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH sicher. „Dafür brauchen wir sowohl starke Arbeitgebermarken, aber wir brauchen auch eine starke Marke TechnologieRegion, um Fachkräfte aus anderen Regionen oder auch international auf uns aufmerksam zu machen.“

Schließlich entscheiden ausreichend und richtig qualifizierten Fachkräfte über Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten. Diese Kräfte bringen Unternehmen, Institutionen und Verwaltungen in ihrer Entwicklung voran oder bremsen sie aus. Wie unterschiedlich die Lösungsansätze aussehen zeigt der neue Wirtschaftsspiegel. Dafür hat die Redaktion mit Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen und Kommunen gesprochen. Es zeigt sich, dass Geld für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer längst nicht mehr alles ist. Die Lebensentwürfe sind komplexer geworden, sie verlangen von Arbeitgebern größere Flexibilität, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ein angenehmes Arbeitsklima, sinnvollen Personaleinsatz und vieles mehr.

Was verbinde ich mit einem Produkt oder mit einer Dienstleistung? Für Unternehmen seit jeher die entscheidende Frage. Wollen sie im Wettbewerb erfolgreich sein, müssen sie ihre Produkte und Dienstleistungen zur Marke entwickeln und positiv im Kundenbewusstsein verankern. Die Markenentwicklung geht heute aber weit darüber hinaus. Im Blick sind nicht mehr „nur“ die Kunden, sondern auch die (potenziellen) Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. In vielen Branchen bewirbt sich 2019 nicht der Mensch beim Unternehmen, sondern das Unternehmen beim Menschen. Arbeitgebermarketing ist damit weit über die Personalabteilungen hinaus eines der großen Wirtschaftsthemen unserer Zeit. Daher liegt der Schwerpunkt der neuen Ausgabe des Wirtschaftsspiegels der TechnologieRegion Karlsruhe genau hier – auf den vielschichtigen Möglichkeiten und Ideen, die Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in der Region schon heute entwickelt haben, um die „Marke Arbeitgeber“ und mit der Technologie-Region Karlsruhe eine überregional werbende Marke voranzubringen.

Um eine der innovativsten Regionen mitten in Europa weiterzuentwickeln und Arbeitskräfte zu halten oder anzulocken, werden die Netzwerke zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in der TechnologieRegion Karlsruhe immer enger. Durch diese Netzwerke schärft die TechnologieRegion Karlsruhe als Ganzes ihr Profil als Zukunftsregion und als attraktive Heimat für Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Arbeitnehmer und Studenten gleichermaßen. Zudem steuert die TechnologieRegion mit ihrem Welcome Center für internationale Fachkräfte wichtige Bausteine bei um die Attraktivität der Region zu erhöhen. Eng mit der Entwicklung der „Marke Arbeitgeber“ verzahnt sind weitere große Zukunftsthemen der regionalen Wirtschaft: Deshalb werfen unsere Redakteure auch einen Blick auf die Fokusthemen der Region wie Digitalisierung, Energie und Mobilität. Aber auch die Freizeit als entscheidender Standortfaktor kommt nicht zu kurz. Diese harten und weichen Faktoren spielen bei der Wahl des richtigen Arbeitgebers für viele eine Rolle – doch nicht nur deshalb sind sie Schlüsselfaktoren für die Zukunftsausrichtung von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Der „Wirtschaftsspiegel der TechnologieRegion Karlsruhe“ ist online oder als PDF, in der Geschäftsstelle der TechnologieRegion Karlsruhe, direkt über Baden TV und in allen Rathäusern erhältlich.