Jury nominiert Finalisten für NEO2019 – den Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe


Thema „Künstliche Intelligenz für die Arbeitswelt von morgen“

In ihrer Sitzung Ende Juli haben die Jurorinnen und Juroren aus IT-Unternehmen, Wissenschaft, Kammern, Verbänden und Verwaltung die Finalisten für den NEO2019 gewählt. Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe zeichnet in diesem Jahr Entwicklungen zum Thema „Künstliche Intelligenz für die Arbeitswelt von morgen“ aus. Gesucht waren Lösungen, die aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen beantworten, dabei die Arbeitswelt nachhaltig weiterentwickeln und so die Wettbewerbsfähigkeit des Innovationsstandorts steigern. Aus zehn Bewerbern, die zuvor die zweite Runde des deutschlandweiten Wettbewerbs erreicht hatten, wurden nun fünf Finalisten nominiert und zur Preisverleihung Ende Oktober eingeladen. Einer von ihnen im Rahmen der Preisverleihung am 23. Oktober 2019 den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis erhalten.

Die Finalisten mit ihren Projekten für den NEO2019 sind:

• Inferics GmbH: Patronusens – Videosensor zur altersgerechten Alltagsunterstützung

• KIT: HoloMed – Chirurgie-Unterstützung durch Augmented Reality

• kites GmbH: Simultane Sprachübersetzungstechnologie

• Naiture GmbH & Co. KG: Autonome Unkrautregulierung im Bioanbau

• Neohelden GmbH: Neo – Digitale KI-Assistenz für Business-Prozesse

Die Jurymitglieder aus unterschiedlichen Fachbereichen bewerteten alle Einreichungen hinsichtlich einer überzeugenden Leitidee, der Marktfähigkeit und globaler Relevanz. „Die nominierten Projekte zeigen die große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten von KI auf. Zugleich wird deutlich, vor welchen gewaltigen Auswirkungen und Veränderungen unsere Märkte und Arbeitswelten durch neue KI-getriebene Produkte und Dienstleis-tungen stehen“, zeigt sich Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, von der Auswahl der Jury beeindruckt.

Die Jury des NEO2019 besteht aus:

• Dr. Guido Glania, Hauptgeschäftsführer IHK Karlsruhe
• Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident KIT
• Matthias Hornberger, Vorstandsvorsitzender CyberForum
• Stefanie Nauel, Regierungsdirektorin Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
• Prof. Dr. Jivka Ovtcharova, Leiterin Institut für Informationsmangement im Ingenieurwesen am KIT
• Prof. Dr.-Ing. Franz Quint, Prorektor Hochschule Karlsruhe
• Frank Roth, Vorstand AppSphere AG
• Prof. Dr.-Ing. Stephan Schenkel, Rektor DHBW Karlsruhe
• Dr.-Ing. Thomas Usländer, Fraunhofer IOSB 

Preisverleihung des NEO2019:

Im Rahmen der Konferenz „New Work Evolution“, Süddeutschlands Leitkongress für digitale Arbeitswelten, wird der NEO2019 – Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe – am 23. Oktober 2019 ab 18.00 Uhr im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien vergeben. Auf der feierlichen Gala stellen fünf Videobeiträge alle Nominierten und ihre Projekte vor, im Anschluss wird der Gewinner des NEO2019 gekürt.

Weitere Informationen zum Innovationspreis finden Sie unter www.trk.de/neo2019