IHK Karlsruhe ehrt Spitzen-Azubis


Die besten 210 von über 4.600 Auszubildenden der Winterprüfungen 2018/2019 und der Sommerprüfungen 2019 wurden für ihre besonderen Leistungen geehrt

Die Landes- und Bundesbesten aus dem IHK-Bezirk Karlsruhe: 1.R.v.l.r.: IHK-Präsident Wolfgang Grenke, Florian Schmieder, Fiona Witz mit Unternehmensvertreterin Patricia Heiseke sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania. 2.R.v.l.n.r.: Marius Schäfer, Richard Seidel, Unternehmensvertreter Michael Philipp mit Tim Ungelenk sowie Nils Becker.

Besondere Leistungen verdienen besondere Anerkennung: Die IHK Karlsruhe hat die besten Auszubildenden der Region und ihre Ausbildungsbetriebe geehrt. Insgesamt 210 Azubis aus 39 unterschiedlichen Berufen schlossen ihre duale Ausbildung mit mindestens 92 Punkten und somit der Abschlussnote „sehr gut“ ab. Damit gehören sie zu den besten Absolventinnen und Absolventen der Winter- und Sommerprüfungen 2018/2019 und wurden nun im Rahmen der IHK-Jahrgangsbestenehrung ausgezeichnet. Unter ihnen befinden sich in diesem Jahr abermals Landes- und Bundesbeste.

„Das ist eine tolle Leistung“, brachte es IHK-Präsident Wolfgang Grenke auf den Punkt. „Sie haben allen Grund, stolz auf sich zu sein und verdienen eine besondere Anerkennung. In den vergangenen Jahren haben Sie viele Anstrengungen unternommen, um jetzt an diesem Punkt zu sein. Und Sie werden sehen: Ihre Anstrengungen zahlen sich aus, denn Sie haben sich den Weg für eine erfolgreiche berufliche Zukunft geebnet!“ Insbesondere dual ausgebildete Fachkräfte seien nach wie vor gefragt und würden dringend benötigt – laut IHK-Fachkräftemonitor langfristig deutlich mehr als akademisch ausgebildete Fachkräfte.

Mehr als 4.600 Auszubildende waren zu den Winterprüfungen 2018/2019 und den Sommerprüfungen 2019 angetreten. Rund 4.200 von ihnen legten ihre Prüfungen erfolgreich ab. Die 210 Jahrgangsbesten darunter und ihre Ausbildungsbetriebe bekamen ihre Auszeichnungen von IHK-Präsident Wolfgang Grenke, IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania sowie Wencke Kirchner, Geschäftsbereichsleiterin Aus- und Weiterbildung, in der Gartenhalle der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH feierlich überreicht.

Eine Gruppe durfte sich besonders feiern lassen: Die sechs Landes- und zwei Bundesbesten. Sie erzielten in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen die beste Abschlussnote in Baden-Württemberg bzw. deutschlandweit. Als Notenbester unter allen Spitzen-Azubis der Region wurde Florian Schmieder, Kaufmann im Einzelhandel, Deichmann SE Karlsruhe, ausgezeichnet. Er erzielte im Gesamtergebnis 100 von 100 möglichen Punkten.

Ihm sei es ein großes Anliegen, betonte Wolfgang Grenke im Talk mit Moderator Constantin Zöller, nicht ausschließlich den Absolventinnen und Absolventen zu gratulieren. „Denn hinter ihrem Erfolg stehen auch das Engagement der Ausbildungsbetriebe und Ausbilder, der Berufsschulen und Lehrer sowie der ehrenamtlichen Prüfer.“ Die 210 Spitzen-Azubis der Region wurden in 140 unterschiedlichen Unternehmen ausgebildet.

In Anlehnung an die Science-Fiction-Film-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ konnten sich die Gäste an diesem Abend mit einem DeLorean fotografieren, per Virtual Reality durch virtuelle Welten fliegen und sich von einer spektakulären Lichtshow von Jongleur Till Pöhlmann begeistern lassen.

Die Landes- und Bundesbesten aus dem IHK-Bezirk Karlsruhe (kursiv: Bundesbeste)

  • Florian Schmieder, Kaufmann im Einzelhandel, Deichmann SE, Karlsruhe (100 Punkte)
  • Marius Schäfer, Werkzeugmechaniker, Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl (98 Punkte)
  • Nils Becker, Kaufmann für Marketingkommunikation, Apium Additive Technologies GmbH, Karlsruhe (97 Punkte)
  • Richard Seidel, Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie, OPTERRA Wössingen GmbH, Walzbachtal (95 Punkte)
  • Tim Ungelenk, Baustoffprüfer, Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe (95 Punkte)
  • Fiona Witz, Pharmakantin, Biologische Heilmittel Heel GmbH, Baden-Baden (92 Punkte)

Weitere Informationen finden Sie unter www.karlsruhe.ihk.de