Mobilität der Zukunft bewegt


Spannende Diskussion beim ausgebuchten Bühler Wirtschaftsforum Spezial

Bühler Wirtschaftsforum Spezial (Quelle: Stadt Bühl)

vl. Wolfgang Jokerst, Uwe Burkert, Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Frank König, (Quelle: Stadt Bühl)

Klimapolitik, Handelskonflikte, neue Mobilitätskonzepte – die Automobilindustrie und ihre Zulieferer stehen vor großen Herausforderungen. Wie sehr die Sorge um den Standort Deutschland die Menschen bewegt, konnte man auch am Besuch des Bühler Wirtschaftsforum Spezial am Dienstagabend ablesen: Die Veranstaltung der städtischen Struktur- und Wirtschaftsförderung und der Sparkasse Bühl war restlos ausgebucht.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Frank König, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bühl, zog Uwe Burkert, Chefvolkswirt und Leiter des Konzernbereichs Research der Landesbank Baden-Württemberg, die Zuhörer in seinen Bann. Keine Panik schüren, aber die Dinge beim Namen nennen: Burkerts Vortrag „Die Mobilität der Zukunft – die Autobranche am Scheideweg?“ kam an beim Publikum im vollbesetzten Friedrichsbau. Darunter befanden sich neben vielen Vertretern der Bühler Wirtschaft auch Gäste von außerhalb, die die längere Anfahrt nicht bereut haben, wie die renommierte Professorin Jivka Ovtcharova vom Karlsruher Institut für Technologie KIT oder Dr. Petra Jung-Erceg, Koordinatorin Strategieentwicklung bei der TechnologieRegion Karlsruhe.

Dass Uwe Burkert mit seinem Vortrag den Nerv traf, zeigte sich auch bei der anschließenden Diskussion, an der sich ungewöhnlich viele Zuhörer beteiligten. Der Abend endete mit angeregten Gesprächen bei einem Glas Wein und leckeren Häppchen vom kalten Buffet, das vom Gasthaus Zur Traube in Eisental geliefert wurde. Für alle Beteiligten war das Bühler Wirtschaftsforum Spezial eine rundum gelungene Veranstaltung und für die Organisatoren ein voller Erfolg.

Weitere Informationen finden Sie unter www.buehl.de/Wirtschaft