Corona-Krise: Anlaufstellen und Hilfestellungen für Unternehmen und Selbständige in der TRK


Verfügbaren Hilfen, Voraussetzungen Ihrer Anliegen und zuständigen Ansprechpartner für bereitgestellte Hilfs- und Unterstützungsangebote von Bundesregierung und Bundestag sind hier für Sie zusammengefasst

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit - aufgrund der aktuellen, dynamischen Entwicklungen. 

Diese Hilfestellungen und Informationen beziehen sich auf: Schließung von Unternehmen bzw. Einschränkung von Unternehmenstätigkeiten insbesondere für: Zugang zu Kurzarbeitergeld, steuerliche Erleichterungen zur Liquiditätssicherung, Zugang zu günstigen Krediten zur Liquiditätssicherung, Bürgschaften und Exportkreditgarantien, Pflicht zum Insolvenzantrag, Freiberufler und Solo- Selbstständige. Für die Zusammenstellung bedanken wir uns ganz ausdrücklich bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Bruchsal, die diese Informationen gebündelt haben.

 

1. Beantragung von Kurzarbeitergeld (Stand: 18. März)
Bei allen Fragen zu Kurzarbeitergeld können Sie sich an Ihre Agentur für Arbeit Vorort wenden oder an den Arbeitgeber -Service der Bundesagentur für Arbeit. Sie erreichen ihn von Montag -Freitag von 8.00 – 18.00 Uhr gebührenfrei unter: Tel.: 0800/4555520 bei der Auswahl in der Warteschleife Taste 2 drücken. 

 

2. Finanzielle Engpässe überwinden durch steuerliche Erleichterung und Liquiditätshilfen (Stand: 18. März)
Steuerliche Erleichterung zur Liquiditätssicherung für Freiberufler und kleiner Betriebe Maßnahmen: Erleichterte Gewährung von Steuerstundungen, Anpassung von Steuervorauszahlungen, Leichtere Anpassung der Steuervorauszahlung, Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschlägen, Steuerentgegenkommen der Finanzbehörden für Unternehmen unterschiedlichster Art

Passgenaue Informationen für Ihr Unternehmen bietet Ihr jeweils zuständiges Finanzamt Tel. 07251/74 -0 Vermittlung an die zuständigen Sachbearbeiter wird dort veranlasst

 

3. Erleichterter Kreditzugang zur Liquiditätssicherung (Stand: 18. März)
Leicht zugängliche Überbrückungskredite um Liquiditätsengpässe abzufedern. Ziel ist es, laufenden Kosten weiter zu tragen durch Kredithilfen des Bundes sowie ein Angebot der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Außerdem gibt es Bürgschaften die über Ihre Hausbank sowie der Landesförderinstitute beantragt werden können. Für Auslandsgeschäfte können die bekannten Hermes - Bürgschaften in Anspruch genommen werden.

Maßnahme: Zugang zu günstigen KfW -Krediten für Unternehmen und Freiberufler, die noch keine fünf Jahre bestehen, für Bestandsunternehmen, die länger als fünf Jahre am Markt sind und für alle Unternehmen

Allgemeine Informationen erhalten Sie auch über die gebührenfreie Hotline der KfW unter: 0800- 5399 001. Die Beantragung eines KfW -Kredites kann nur über Ihre Hausbank erfolgen.

 

4. Bürgschaften zur Liquiditätssicherung (Stand: 18. März)
Bürgschaften für Betriebsmittel können über die Hausbanken zur Verfügung gestellt werden. (Keine Sanierungsfälle oder Unternehmen die vor der Corona- Krise in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren). Informationen und Kontaktmöglichkeiten er halten Sie für Ihr Unternehmen jeweils bei der zuständigen Bürgschaftsbank. (Siehe Portal der Bürgschaftsbanken ).

 

5. Überbrückungskredit durch Landesförderungsinstitute (Stand: 18. März)
Landesförderinstitute bieten zum ERP - und KfW - Angebot zinsgünstige Betriebsmittelfinanzierungen und Überbrückungsgeld an. Überbrückungsgeld der L-Bank über die Hausbank beantragen, die Hausbank haftet mit 20 %, L-Bank über nimmt 80 % der Haftung

Die Einzelheiten finden Sie bei den jeweiligen Förderinstituten der Länder , Wirtschaftsministerium Stuttgart Tel.: 0711 /123 -0 Hotline/E -Mail: finanzierung@wm.bwl.de (siehe außerdem Übersicht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie).

 

6. Exportkreditgarantien (Stand: 18. März)
Bei entfallen Forderungen und Zahlungsverzögerungen wenden Sie sich bitte an die Euler Hermes AG mit der kostenpflichtigen Telefonnummer: 040/88349000 oder per E -Mail: info@exportkreditgarantien.de

 

7. Sonstige Liquiditätshilfen für Freiberufler und Solo-Selbstständige (Stand: 18. März)
„ERP -Gründerkredites Universell “ der KfW, hier gibt es derzeit leider noch keine Hilfestellung

 

8. Tourismuswirtschaft (Stand: 18. März)
Übersicht über Themen und aktuellen Informationen für die Tourismuswirtschaft erhalten Sie über das Kompetenzzentrum des Bundes unter Info- Portal: corna -navigator.de

 

9. IHK (Stand: 18. März)
Informationen über allgemeine Hilfsmöglichkeiten für Unternehmen Zentrale Corona -Hotline : Tel.: 0721/174- 0 bzw. 200 oder auf der Web- Site : www.karlsruhe.ihk.de/corona

 

10. HWK (Stand: 18. März)
Die Handwerkskammer bietet im Service-Center, in der Rechtsberatung und auf der Homepage umfangreiche Auskünfte, Informationen und Beratung an. Zentrale Telefonnummer: 0721 /16000 oder Kontaktformular auf der Web-Site: www.hwk-karlsruhe.de

 

11. Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe (Stand: 20. März)
Aktuelle Informationen und Hilfeprogramme finden Sie auf der Facebookseite oder auf der Web-Site: www.handwerk-region-karlsruhe.de

 

12. Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. (Stand: 20. März)
Die gebündelten Hinweise, besonders zum Arbeitsrecht, werden derzeit vorübergehend auch Nichtmitgliedern zur Verfügung gestellt, Web-Site: www.agv-bw.de/swm/corona.nsf

 

11. HubWerk01 (Stand: 01. April)
Tools, Tipps und Tricks fürs arbeiten im Home-Office finden Sie auf der Web-Site: www.hubwerk01.de