INFORMATIK 2020 – virtuell aus Karlsruhe


Die 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. findet vom 29. September bis 1. Oktober virtuell und live aus der Gartenhalle in Karlsruhe statt

Die COVID-19-Pandemie beeinflusst weiterhin die Veranstaltungsbranche und befeuert den Trend zu virtuellen, räumlich verteilten und vor allem hybriden Veranstaltungsformaten. Ursprünglich sollten sich vom 29. September bis 1. Oktober rund 1.000 Informatiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Kongresszentrum Karlsruhe auf der INFORMATIK 2020, der größten Informatik-Tagung im deutschsprachigen Raum, treffen, um aktuelle Themen der Informatik, wie autonomes Fahren, Künstliche Intelligenz, Robotik und IT-Sicherheit, zu erörtern. Aufgrund der aktuellen Situation um COVID-19 wird die INFORMATIK nun erstmals vorwiegend virtuell ausgerichtet und live aus der Gartenhalle in Karlsruhe übertragen.

Für die Virtualisierung ihrer 50. Jahrestagung setzt die Gesellschaft für Informatik e.V. in Zusammenarbeit mit der Messe Karlsruhe, der AVDATA GmbH und dem Weizenbaum-Institut eine vielseitige, moderne Plattform zur videogestützten Präsentation, Interaktion, Zusammenarbeit und Diskussion ein: Podiumsdiskussionen und Keynotes werden aus dem Kongresszentrum Karlsruhe und einem weiteren Studio in Berlin kostenfrei im Internet übertragen. Für Text-basiertes Feedback und Fragen steht eine Frage- und Chatplattform zur Verfügung. Ein Videokonferenzsystem ermöglicht den Echtzeit-Austausch zwischen den Teilnehmern in Workshops, Diskussionen und Break-Out-Gruppen. Eine Besonderheit wird die Umsetzung der persönlichen Gespräche während der Pausen des Tagungsprogramms in virtuellen, interaktiven Räumen sein, um den persönlichen Austausch, der bei physischen Konferenzen ein wichtiger Bestandteil ist, nachzubilden. Interessierte benötigen neben einem aktuellen Browser keine zusätzliche Software für die Teilnahme. "Wir freuen uns, auch bei einer virtuellen Tagung mit der Messe Karlsruhe einen hochprofessionellen Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam die neue Situation bewältigen werden. So haben wir nun in Karlsruhe ein sehr schönes Studio, in dem wir Eröffnung, Abschluss und Podiumsdiskussionen glücklicherweise live durchführen können", erklärt Tagungsleiter Prof. Ralf Reussner vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Die INFORMATIK 2020 ist die 50. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und damit der wichtigste Treffpunkt der größten Informatik-Vereinigung im deutschsprachigen Raum. Die Jahrestagung selbst findet vom 29.09. bis 01.10.2020 statt, ihre angeschlossenen Workshops am 28.09., 01.10. und 02.10.2020. Im Fokus des Tagungsprogramms stehen Themen, die aktuell besondere Aufmerksamkeit in Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft erfahren. Diese reichen von Energieinformatik und Mobilitätssystemen über Data Science, Künstliche Intelligenz und intelligenter Robotik bis hin zu sicheren und verlässlichen Systemen. Die INFORMATIK 2020 wird organisiert von Professor Ralf Reussner vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) als General Chair und Professorin Anne Koziolek vom KIT als Programmkoordinatorin mit ihren Teams am KIT und am FZI Forschungszentrum Informatik, einem Innovationspartner des KIT. In der Organisation unterstützen die Professoren Peter Lockemann, Alexander Mädche und Andreas Oberweis vom KIT.

Weitere Informationen und Registrierung unter www.informatik2020.gi.de