Sechs landes- und zwei bundesbeste Auszubildende aus der Region Karlsruhe


Besondere Ehre für sechs Ausbildungsabsolventen aus der Region Karlsruhe

v.l.n.r. Katharina Doll, Bundesbeste 2020, Sabine Abrolat, Geschäftsführerin res-ebert GmbH & Co. KG, Karlsruhe, IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania, Wencke Kirchner, Leiterin Aus- und Weiterbildung der IHK Karlsruhe (Quelle: IHK Karlsruhe)

Jonas Schneider (Mitte), Bundesbester 2020, gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania (links) sowie Dietmar Leppert (rechts), Geschäftsführer werba print und display GmbH & Co. KG, Bühl. (Quelle: IHK Karlsruhe)

Sie legten ihre Winterprüfungen 2019/20 oder Sommerprüfungen 2020 nicht nur mit der Note „sehr gut“ ab, sondern erzielten jeweils das beste Gesamtergebnis unter allen Absolventen in ihren IHK-Berufen in Baden-Württemberg bzw. bundesweit. Sie zählen somit zu den Landes- und Bundesbesten 2020 einer gewerblich-technischen oder kaufmännischen dualen Berufsausbildung.

  • Clemens Brocke, Mediengestalter Bild und Ton,
    Südwestrundfunk Baden-Baden,
  • Katharina Doll, Gestalterin für visuelles Marketing,
    res-ebert GmbH & Co. KG, Karlsruhe,
  • Jannic Martin, Technischer Modellbauer Fachrichtung Gießerei, SONOTRONIC Nagel GmbH, Karlsbad,
  • Alessandro Mattia, Kaufmann im Gesundheitswesen, Techniker Krankenkasse, Karlsruhe,
  • Tania Lüty, Mathematisch-technische Softwareentwicklerin, ECONDA GmbH, Karlsruhe sowie
  • Jonas Schneider, Medientechnologe Siebdruck,
    werba print & display GmbH & Co. KG, Bühl

schlossen ihre duale Ausbildung in ihren jeweiligen Berufen als Notenbeste in Baden-Württemberg ab. Insgesamt dürfen sich in diesem Jahr 116 Auszubildende Landesbeste nennen.

  • Katharina Doll, Gestalterin für visuelles Marketing,
    res-ebert GmbH & Co. KG, Karlsruhe sowie
  • Jonas Schneider, Medientechnologe Siebdruck,
    werba print & display GmbH & Co. KG, Bühl

erzielten darüber hinaus in ihren jeweiligen Ausbildungsberufen die besten Gesamtergebnisse unter allen Absolventen in Deutschland und gehören damit zu den 207 Bundesbesten 2020. Aus Baden-Württemberg kommen in diesem Jahr insgesamt 29 bundesbeste Auszubildende.

„Diese Spitzen-Leistungen sind aus mehreren Gründen bemerkenswert: Einerseits sind sie ein Beleg für die außerordentliche Lern- und Leistungsbereitschaft der jungen Menschen, ihre Einsatzbereitschaft und Leidenschaft für ihren jeweiligen Beruf, andererseits sind diese Leistungen teilweise unter erschwerten Bedingungen zustande gekommen. Die Corona-Pandemie hat den Ausbildungsalltag in vielen Betrieben - zumindest zeitweise - auf den Kopf gestellt und auch die IHK-Prüfungen fanden unter ungewohnten Rahmenbedingungen statt“, betonte IHK-Präsident Wolfgang Grenke. Die Spitzen-Azubis hätten sich eine hervorragende Ausgangslage für ihre weitere berufliche Karriere gelegt und eine besondere Anerkennung verdient. „Umso mehr bedauern wir, dass die Spitzen-Azubis in diesem Jahr nicht in den sonst üblichen Feierstunden geehrt werden konnten“, so Grenke.

Diese fielen auf Grund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Abstands- und Hygieneregeln aus. Die IHK Karlsruhe bot den landes- und bundesbesten Auszubildenden und ihren Ausbildungsbetrieben daher persönliche Urkundenübergaben vor Ort in den Ausbildungsbetrieben an.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania hob hervor: „Einen maßgeblichen Anteil an den Spitzen-Leistungen der Landes- und Bundesbesten haben auch die Ausbildungsbetriebe und beruflichen Schulen. Ihnen gilt unser Dank und auch ihnen möchten wir herzlich gratulieren.“ Der Erfolg des gemeinsamen Engagements für die duale Berufsausbildung zeige sich in den Spitzen-Leistungen der Auszubildenden sowie in der aktuell vergleichsweise stabilen Lage auf dem Ausbildungsmarkt in der Region. „Der trotz Corona nur relativ leichte Rückgang an neuen Ausbildungsverträgen im IHK-Bezirk Karlsruhe zeigt, dass die duale Berufsausbildung für alle Beteiligten einen hohen Stellenwert genießt.“

Weitere Informationen findne Sie auch unter: karlsruhe.ihk.de

Hintergrund:

Im IHK-Bezirk Karlsruhe nahmen rund 4.700 Auszubildende an den Winterprüfungen 2019/2020 und Sommerprüfungen 2020 teil. 169 von ihnen erzielten ein Gesamtergebnis mit der Note „sehr gut“ und wurden daher von der IHK Karlsruhe als IHK-Jahrgangsbeste 2020 ausgezeichnet. Die 169 Spitzen-Azubis der Region absolvierten ihre duale Ausbildung in 42 unterschiedlichen IHK-Ausbildungsberufen und in 113 Betrieben. Unter den 169 Jahrgangsbesten befinden sich die oben genannten 6 Landes- bzw. 2 Bundesbesten.