Vollversammlung der IHK Karlsruhe konstituiert sich neu


Präsident Grenke im Amt bestätigt und Corona-Position verabschiedet

Quelle: IHK Karlsruhe

Die Vollversammlung der IHK Karlsruhe hat sich nach der Wahl im Oktober mit ihrer ersten Sitzung 2021 für die kommenden fünf Jahre neu konstituiert. Auch das Präsidium wurde neu gewählt. Als Präsident der IHK Karlsruhe wurde der Baden-Badener Unternehmer Wolfgang Grenke ohne Gegenstimme bestätigt.

Grenke, Gründer der Grenke AG, ist seit 2005 Mitglied der Vollversammlung der IHK Karlsruhe. In den Jahren von 2007 bis 2013 war er Vizepräsident der IHK. 2013 wurde Grenke erstmals zum IHK-Präsidenten gewählt. 2016 übernahm er außerdem das Amt des Präsidenten des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags, in dem er 2020 bestätigt wurde. Seit 2017 ist Grenke im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) und Vizepräsident von Eurochambres, dem Dachverband der europäischen Kammerorganisationen.

„Es gibt Vieles, was vor uns liegt – gerade in dieser Zeit der Corona-Pandemie – und des kommenden Restarts. Diese Aufgaben möchte ich gemeinsam mit den weiteren Vollversammlungsmitgliedern kraftvoll angehen und die IHK weiterhin in eine moderne und mitgliederorientierte Richtung führen“, so der wiedergewählte Präsident. Grenke versprach, sich auch in den kommenden Jahren „mit aller Kraft - in der Region aber auch auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene für die Belange der regionalen Wirtschaft“ einzusetzen.

Acht Vizepräsidenten unterstützen den Präsidenten

Volker Hasbargen, Geschäftsführer der Hans-H. Hasbargen GmbH & Co. KG Bruchsal, wurde ohne Gegenstimme zum I. Vizepräsidenten gewählt.

Als Vizepräsidentinnen und -präsidenten der IHK Karlsruhe bestätigt wurden:

  • Daniela Bechtold-Schwabe, Geschäftsführende Gesellschafterin b.i.g. gruppe-management gmbH, Karlsruhe
  • Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter Vollack Management + Beteiligungen GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  • Ariane Durian, Geschäftsführende Gesellschafterin Connect Personal-Service GmbH Zeitarbeit, Karlsruhe
  • Roland Fitterer, Inhaber der Roland Fitterer e. K., Baden-Baden
  • Herbert Striebich, Geschäftsführender Gesellschafter Spedition Striebich GmbH, Muggensturm

Neu im Amt sind:

  • René Ohlmann, Geschäftsführer ADDI-DATA GmbH, Rheinmünster
  • Victoria Rauh, Geschäftsführende Gesellschafterin Löwenbrauerei Gebrüder Diefenbacher GmbH, Philippsburg

Den 17 ausscheidenden Vollversammlungsmitgliedern dankte IHK-Präsident Wolfgang Grenke für ihr Engagement für die regionale Wirtschaft. Besonderen Dank sprach die Vollversammlung dem bisherigen I. Vizepräsidenten und ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des BGV, Heinz Ohnmacht, aus sowie den ausscheidenden ehemaligen Präsidiumsmitgliedern Dr. Sabine Röser, Geschäftsführerin und Vorsitzende des Vorstands der Röser MEDIA GmbH & Co. KG, Gerd Stracke, Inhaber der Gerd Stracke Agentur für Inneneinrichtung e. K. Ettlingen sowie Frank Marrenbach, ehemaliger Geschäftsführer und Geschäftsführender Direktor Brenners Park Hotel GmbH Baden-Baden und jetziger geschäftsführender Gesellschafter der Althoff Hotels. Die Geehrten erhielten die Nebenius-Medaille in Silber.

Strategische Corona-Position verabschiedet

Die IHK hat die aus ihrer Sicht wichtigen Themen rund um die Bekämpfung der Corona-Pandemie in einem Strategiepapier zusammengefasst. Ein zentraler Punkt ist die Digitalisierung bei KMU, der öffentlichen Verwaltung und der beruflichen Bildung. Außerdem fordert die IHK die Verhältnismäßigkeit und wissenschaftliche Fundierung von Corona-Maßnahmen.  IHK-Präsident Wolfgang Grenke setzt sich seit längerem in seiner Funktion als BWIHK-Präsident, dafür ein, Wirksamkeit und Verhältnismäßigkeit zum Leitprinzip der Corona-Politik zu machen und die Möglichkeit regionaler, branchenbezogener und personenbezogener Differenzierungen zu nutzen.

Die Wahl zur Vollversammlung fand im Oktober 2020 statt. Die Vollversammlung ist das oberste Organ der IHK. Sie bestimmt die Richtlinien der Kammerarbeit und entscheidet in Fragen von grundsätzlicher Bedeutung, insbesondere über: Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten, Bestellung des Hauptgeschäftsführers, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen, Kammerhaushalt und die Gebührenordnung. Die Vollversammlung besteht aus 76 Mitgliedern der bezirklichen Wirtschaft, die alle fünf Jahre neu gewählt werden. Die Vollversammlung tagt dreimal jährlich.

Eine Gesamtübersicht der gewählten Vertreter ist im Internet unter www.karlsruhe.ihk.de