Ideenwettbewerb Bioökonomie 2021 – Innovationen für den Ländlichen Raum


Zum zweiten Mal zeichnet das Land Baden-Württemberg Akteure aus, welche herausragende marktfähige bioökonomische Innovationen entwickelt haben

© Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Bewerben Sie sich jetzt für den Bioökonomie-Innovationspreis 2021 des Landes Baden-Württemberg.

Durch den Ideenwettbewerb Bioökonomie will das Land Baden-Württemberg Vorreiter auf diesem Gebiet fördern und sucht Innovationen, die im Sinne der Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg einen nachvollziehbaren Beitrag zu einem oder mehreren der folgenden Ziele leisten:

  • Erschließung von erneuerbaren oder recycle-fähigen Rohstoffquellen
  • Reduktion der Treibhausgasemissionen
  • Schonung der natürlichen Ressourcen
  • Förderung der Biodiversität
  • Steigerung der Wertschöpfung im Ländlichen Raum

Dabei kann die Entwicklung eines Produktes oder Prozesses ebenso im Fokus stehen, wie eine Dienstleistung oder ein Geschäftsmodell. Insbesondere will das Land bioökonomische Innovationen auszeichnen, die wirksame Beiträge zur angestrebten Klimaneutralität Baden-Württembergs leisten können.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Gewinner werden ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro erhalten und von Minister Peter Hauk MdL auf dem 6. Bioökonomietag am 18. November 2021 auszeichnet werden. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden dort ihre Innovationen dem Publikum vorstellen. Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) wird über die Preisverleihung sowie die Preisträgerinnen und Preisträger auf der Webseite berichten.

Das Preisgeld kann von der Europäischen Kommission als staatliche Beihilfe angesehen werden. Es wird deshalb als so genannte „De-minimis-Beihilfe“ ausgezahlt.
(Das zugesprochene Preisgeld kann von der Europäischen Kommission als staatliche Beihilfe angesehen werden. Es wird deshalb als so genannte „De-minimis-Beihilfe“ ausgezahlt. Grundlage hierfür ist die Verordnung (EU) Nr. 1407/2013 (Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 352 vom 24. Dezember 2013, S. 1.). Demnach darf der Gesamtbetrag der einem Unternehmen gewährten De-minimis-Beihilfen in einem Zeitraum von 3 Steuerjahren 200.000 € nicht übersteigen. Sollte mit dem Preisgeld der verfügbare De-minimis-Rahmen überschritten werden, wird ein Preisgeld in der zum Stichtag der Preisverleihung maximal zulässigen Höhe verliehen.)

Wer kann sich bewerben?

Personen, Unternehmen, Institutionen, Kommunen oder Vereine aus Baden-Württemberg bzw. mit einem Sitz in Baden-Württemberg mit herausragenden marktfähigen Beispielen für bioökonomische Innovationen können sich für den Ideenwettbewerb Bioökonomie 2021 bewerben.

Wie können Sie sich bewerben?

Bitte füllen Sie das untenstehende Bewerbungsformular aus und senden Sie es per E-Mail mit dem Stichwort „Bioökonomiepreis“ im Betreff an biooekonomie@mlr.bwl.de. Frist für die Einreichung der vollständigen Unterlagen ist der 15. September 2021. Weitere Informationen finden Sie in der untenstehenden Bekanntmachung.

Wie erfolgt die Auswahl und Auszeichnung der Gewinner?

Eine vom MLR bestellte Jury bewertet die fristgerecht und vollständig eingereichten Bewerbungen und schlagen die Gewinner vor. Die Bewerbungsunterlagen werden vertraulich behandelt.

Die Bewerberinnen und Bewerber werden vom MLR über das Ergebnis informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nach welchen Bewertungskriterien wird bewertet?

  • Beitrag zu einer nachhaltigen, biobasierten kreislauforientierten Wirtschaftsweise und den in der Bekanntmachung genannten Zielen
  • Innovationsgrad
  • Wirtschaftlicher Erfolg bzw. wirtschaftliches Potential und Verbraucherorientierung
  • Qualität der Darlegung (z.B. Verständlichkeit, quantitative Nachweise)

Unterlagen für die Bewerbung im Ideenwettbewerb Bioökonomie:

Weitere Informationen finden Sie auch unter baden-wuerttemberg.de

-------------------------------------------------

Eine Übersicht über die fünf Gewinner des Ideenwettbewerbs Bioökonomie im Jahr 2020 finden Sie unter mlr.baden-wuerttemberg.de