"Ausbildung to go": Ausbildungsplatzvermittlung von IHK & Agentur für Arbeit


Etwas mehr als einen Monat vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres in Baden-Württemberg starten IHK Karlsruhe und Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt eine Last-Minute-Aktion zur Ausbildungsplatzvermittlung

Unter dem Motto „Ausbildung to go“ bieten Ausbildungsexperten von IHK und Arbeitsagentur Vor-Ort-Beratungen in drei Innenstädten in der Region an: am Montag, 26. Juli, in Karlsruhe (Friedrichsplatz und Marktplatz), Rastatt (Poststraße am Torbogen) sowie Bruchsal (vor der Agentur für Arbeit) – jeweils zwischen 17 und 19 Uhr. „Wir sind mit einem Infostand vor Ort und zeigen Jugendlichen, welche vielfältigen Karrierechancen ihnen mit einer dualen Ausbildung in ihrer Region noch kurz vor dem Start des Ausbildungsjahres offenstehen“, so Peter Minrath, IHK-Referent für Fachkräftesicherung. „Vorbeischauen, beraten lassen und die Chance auf einen Ausbildungsplatz nutzen. Das ist das Prinzip.“

Auch Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt, rät: „Ein Ausbildungsvertrag vermittelt große Sicherheit und man kann beruhigt die Sommerferien genießen. Allen, die so kurz vor den Ferien noch ohne Vertrag dastehen, empfehle ich deshalb, keine Zeit verstreichen zu lassen und sich weiterhin aktiv um eine Ausbildung zu bemühen.“

Die Ausbildungsbetriebe der IHK Karlsruhe bieten zurzeit noch rund 560 offene Ausbildungsplätze an. Das zeigt ein Blick in die IHK-Lehrstellenbörse. Das Ausbildungsplatzangebot in IHK-Berufen ist vielfältig: „Die rund 560 offenen Ausbildungsplätze verteilen sich auf circa 70 unterschiedliche Ausbildungsberufe“, so Peter Minrath, der darüber hinaus darauf hinweist: „Offizieller Beginn des neuen Ausbildungsjahres in Baden-Württemberg ist zwar der 1. September. Doch der Start einer dualen Ausbildung ist über das gesamte Jahr hinweg möglich.“

Ausbildungsbetriebe, die Interesse haben, dass bei

„Ausbildung to go“ ihre offenen Ausbildungsplätze vermittelt werden, sind dazu aufgerufen, die entsprechenden Lehrstellenangebote in die IHK-Lehrstellenbörse einzutragen bzw. zu aktualisieren.

Mehr Informationen erhalten Jugendliche und Ausbildungsbetriebe unter https://www.karlsruhe.ihk.de/ausbildungtogo

Weitere Informationen und Pressemeldungen finden Sie unter www.karlsruhe.ihk.de/pressemeldungen