Außenwirtschaftspreis der TechnologieRegion Karlsruhe GLOBAL 2021


Bekanntgabe und Ehrung der Preisträger im IHK Haus der Wirtschaft

Preisträger (v.l.n.r.): Wolfgang Mangold, Chief Operating Officer, Weber Ultrasonics AG, Tim Brandenburger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Brandenburger Firmengruppe, Dr. Stefan Schulz, Geschäftsführer Vincent Systems GmbH. Bildquelle: IHK Karlsruhe

Gruppenbild (vorne, v.l.n.r.): Tim Brandenburger, Vorsitzender der Geschäftsführung, Brandenburger Firmengruppe, Dr. Stefan Schulz, Geschäftsführer Vincent Systems GmbH, Wolfgang Mangold, Chief Operating Officer, Weber Ultrasonics AG, S.E. Dr. Nguyen, Minh Vu, Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam in der Bundesrepublik Deutschland; (hinten, v.l.n.r.): Robert W. Huber, Vorsitzender IHK-Außenwirtschaftsausschuss, IHK-Präsident Wolfgang Grenke, Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH Dr. Frank Mentrup, Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe GmbH. Bildquelle: IHK Karlsruhe

Mit dem GLOBAL zeichnet die TechnologieRegion Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der IHK Karlsruhe alle zwei Jahre international erfolgreiche Unternehmen aus. Mit der 6. Preisverleihung am 16. November 2021 wurden drei regionale Unternehmen für ihre herausragenden Leistungen in der Außenwirtschaft geehrt.

Die 7-köpfige Jury traf ihre Entscheidung anhand der Kriterien Innovation, Unternehmenskennzahlen, Erfolg, Systematik, Interkulturalität und Adaption an Auslandsmärkte. Sie wurde am Abend der Preisübergabe bekannt gegeben:

Die Vincent Systems GmbH aus Karlsruhe bietet mit ihren medizinischen Prothesen eine Produktserie, die auch international vielen Menschen das Leben erleichtert und lebenswerter gestaltet. Laut Juryurteil bewegt sich das Unternehmen in einer Nische und baut ein innovatives und international konkurrenzlos fortschrittliches Produkt. Die internationale Nachfrage nach dem Produkt sei so groß, dass der Export dabei entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg beitrage.

Die Weber Ultrasonics AG aus Karlsbad hat bereits 2.000 erfolgreiche Projekte in 62 Ländern umgesetzt. Weber habe unter anderem besonders auf die weltweite Notlage bei Atemschutzmasken reagiert und sich an den Markt adaptiert, so die Jury. „Wandel und Adaption sind von wesentlicher Bedeutung für die internationalen Herausforderungen unserer Zeit. Das familiengeführte Unter-nehmen für Ultraschallkomponenten erfüllt diese Kriterien meisterhaft“, so Robert W. Huber, Vorsitzender der Jury und Mitinitiator des Preises.

Auf die Brandenburger Firmengruppeaus Landau in der Pfalz fiel die Juryentscheidung durch die konsequente Ausrichtung auf Innovation, Kundenorientierung und die hohe technologischen Kompetenz. Brandenburger gilt als Pionier auf dem Markt der Hochtechnologie-Verbundwerkstoffe. Aus der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stammen zahlreiche internationale Patente der Firmengruppe.

Zum Motto der Auszeichnung „Grenzen überwinden, Märkte erschließen“ erklärte IHK-Präsident Wolfgang Grenke: „Die Welt des Waren- und Dienstleistungsverkehrs wird zunehmend globaler. Viele Unternehmen aus der TechnologieRegion Karlsruhe haben Standorte im Ausland, unterhalten Geschäftsbeziehungen zu Partnern auf allen Kontinenten, und auch in heimischen Teams arbeiten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern“.

„Die mit dem GLOBAL 2021 ausgezeichneten Außenwirtschaftsstrategien zeigen in eindrucksvoller Weise auf, wie Unternehmen aus der TechnologieRegion Karlsruhe sich dem globalen Wettbewerb stellen und zugleich ihre Position auf den Weltmärkten festigen und ausbauen“, so der Aufsichtsratsvorsitzende der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Ehrengast der Preisverleihung im IHK Haus der Wirtschaft war in diesem Jahr der Botschafter der Sozialistischen Republik Vietnam in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Dr. Nguyen, Minh Vu. Im letzten Jahr wurde das Freihandelsabkommen zwischen Vietnam und der Europäischen Union ratifiziert. Mit Vietnam als Partnerland unterstreicht der GLOBAL 2021 dieses besonders in der heutigen Zeit wegweisende Signal.

In der Jury:
  • Robert W. Huber, Vorsitzender IHK-Außenwirtschaftsausschuss
  • Frank Rotter, Directeur Coopération transfrontalière CCI Alsace Eurométropole
  • Marc Sesemann, Direktor Sparkasse Karlsruhe
  • Simone Heinrich, Leiterin Kommunikation und Internationale Märkte IHK Karlsruhe
  • Jochen Ehlgötz, Geschäftsführer TechnologieRegion Karlsruhe GmbH
  • Volker Scherer, Geschäftsbereichsleiter International IHK für die Pfalz
  • Prof. Volker Ihle, Duale Hochschule Baden-Württemberg