Future Mobility Award 2022 verliehen!


am 17. Mai 2022 - AWAKE Mobility heißt das innovative Gewinner-Startup aus München

Michael Kaiser, Stadt Karlsruhe bei der Preisübergabe an Daniel Tyolitz, AWAKE Mobility Bildquelle: AEN

Der Future Mobility Award2022 wurde verliehen – das Münchner Startup AWAKE Mobility hat gewonnen!

Im Rahmen der Regionaltagung Mobilitätswende am 17. Mai 2022 im Pfalzbau in Ludwigshafen fand die AWARD-Verleihung statt.

Der Future Mobility Award zeichnet Start-ups aus, die innovative Ideen und Wege für eine nachhaltige Mobilität konzipieren.

AWAKE Mobility aus München bietet eine Telematiklösung zur Optimierung von Wartungsaufgaben von Bussen auf Basis von Open Innovation.

CEO und Founder Daniel Tyoschitz von AWAKE Mobility nahm persönlich den Preis entgegen.

Die Laudatio und Übergabe des Preises der Stadt Karlsruhe übernahm Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung. Er erläuterte die Entscheidung der Jury wie folgt:

Für die Jury war wichtig, welche Lösung uns einer nachhaltigen Mobilität näher bringt, die wir alle erreichen wollen:

wenn weniger Personal für Wartung und Reparaturen von Bussen zur Verfügung steht, die Systeme immer komplexer werden, benötigen wir kontinuierliche Analysesysteme auf der Basis von KI, die den aktuellen Gesundheitszustand des Fahrzeugs auslesen sowie zukünftige Störungen vorhersagen können. Und dies herstellerunabhängig als Mehrmarkenlösung.

AWAKE Mobility hat in nur 1,5 Jahren mit aktuell 9 Mitarbeitern eine Lösung geschaffen, die bereits in ersten Pilotinstallationen erprobt wird. Diese Geschwindigkeit einer innovativen Startup-Lösung hat die Jury sehr beeindruckt und überzeugt.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung der nächsten Meilensteine.“

HUSKY, ein Roboter von FZI überreichte bei der Preisverleihung den Umschlag mit dem Namen des Gewinners! Und transportierte auch die Magnum-Sektflasche zum Anstoßen auf den Erfolg!

Ausführlicher Bericht auf: Future Mobility Award – Automotive Engineering Network (ae-network.de)