Indische Kultur bei DAS FEST hautnah erleben


Authentisches Indien vom 22. bis 24. Juli in Karlsruhe bei den INDIA SUMMER DAYS

Quelle: www.jowapress.de

Quelle: Gustai/Pixelgrün

Besucherinnen und Besucher dürfen sich nach der Zwangspause wieder auf die INDIA SUMMER DAYS in Karlsruhe freuen: Von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Juli, gibt’s wieder ein vielfältiges Angebot in der Günther-Klotz-Anlage. Erstmals finden die India Summer Days dabei parallel zum FEST im Bereich des Aktiv-Spielplatzes in Form eines indischen Dorfes statt. Im Mittelpunkt stehen dabei erneut Kultur, Kulinarisches, Yoga sowie zahlreiche Informationsangebote.
 
Neues Konzept, neuer Standort – bei freiem Eintritt

„Mit neuem Konzept und neuem Standort können wir die ‚India Summer Days‘ in diesem Jahr wieder veranstalten“, freut sich Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH. Zusammen mit Partnerinnen und Partnern kann so wieder ein abwechslungsreiches Angebot – bei freiem Eintritt – präsentiert werden, das indische Kultur und Tradition auf authentische Art und Weise bietet. Der Aufbau der India Summer Days soll an ein indisches Dorf mit einem zentralen Platz erinnern, so für ein entsprechend authentisches Umfeld sorgen. Denn neben einem abwechslungsreichen und ansprechenden Kulturprogramm mit vielen Künstlern und Musikern steht zum Beispiel auch Yoga im Fokus.
 
Seit Jahren eine starke Partnerschaft mit Indien

Seit einigen Jahren gibt es über das India Board, die Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe und andere Partnerinnen und Partner eine aktive Kooperation zwischen Karlsruhe und Indien, seit 2014 auch mit einem eigenen Verbindungsbüro in Pune, das Kontakte und wirtschaftliche Interessen in beide Richtungen bündelt. Im Fokus der India Summer Days steht daher in diesem Jahr wieder Maharashtra aus dem Herzen Indiens, die Partnerregion des Landes Baden-Württemberg, mit der auch Karlsruhe verbunden ist. So lässt sich Indien in Karlsruhe auch kulturell vorstellen – ob mit Musik, Tanz, Küche oder eben auch als Reiseziel.

Angeboten werden an den Ständen von den Partnern und Initiativen unter anderem Gewürze, Körperbemalung mit Henna (Mehndi), Kleidung und Textilien, Kleinkunst, Harmonien, Klangschalen, Räucherware, Schmuck, Bilder, Bücher und Dekomaterial, Mala-Ketten, traditionelle Stempel sowie Informationen zur indischen Kultur und touristische Hinweise. Dazu gibt es Chai und indische Spezialitäten, damit Besucherinnen und Besucher Indien auch schmecken können. Immerhin liegt der Schlüssel zum Verständnis der indischen Küche auch in der abwechslungsreichen Art der Zubereitung mit vielen Gewürzen.
 
Mittendrin statt nur dabei

„Ob indisches Dorf, Basar, Stände, Streetfood, Live-Bühne, kulturelle Darbietungen oder Mitmach-Angebote zu Yoga: Das authentische Indien lässt sich an drei Tagen erleben – mitten in Karlsruhe“, freut sich Martin Wacker. Denn bei den India Summer Days – unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und in Partnerschaft mit dem indischen Generalkonsulat in München – gibt’s wie gewohnt Angebote aus allen Bereichen des Lebens in Indien, so dass die Besucherinnen und Besucher Einblicke erhalten und eigene Erfahrungen machen können. So ist es möglich, mitten in Karlsruhe einen Streifzug durch die Kultur des Landes zu unternehmen.
 
Infos, Angebote und Programm unter www.indiasummerdays.de