60 Jahre Élysée-Vertrag: Tag der deutsch-französischen Freundschaft


Kitas der AWO Karlsruhe feiern Jubiläum mit vielen Aktivitäten

Zum Tag der deutsch-französischen Freundschaft gibt es in den 18 Kitas der AWO Karlsruhe ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm

Der 22. Januar ist dem Gedenken an die deutsch-französische
Freundschaft gewidmet. Er geht zurück auf die Unterzeichnung des „Élysée-
Vertrages“, die sich in diesem Jahr zum 60. Mal jährt. In allen 18 Kitas der AWO
Karlsruhe wird dieser bedeutsame Tag thematisiert, ganz besonders natürlich in
den sieben bilingualen Einrichtungen (deutsch/französisch).

Kita-Leitung Annie Schalck erlebte in ihrer Kindheit Deutsche als Feindbild
Annie Schalck, Leiterin der bilingualen Kita Pamina (dt./franz.), freut sich schon
darauf, zusammen mit ihrem Team, den Kindern und den Eltern den Tag zu feiern.
Sie kann sich gut an die Zeit vor der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages erinnern:
„Meine Eltern sind während des zweiten Weltkrieges im Elsass aufgewachsen. Sie
haben Deutsche als Feinde gesehen, obwohl sie keinen Kontakt zu ihnen hatten.“
Doch Annie Schalck erkannte früh, dass es zu einer besseren Verständigung
beiträgt, wenn man sich die Mühe macht, andere Länder, die Kulturen und die
Menschen kennenzulernen. Deswegen entstand bei ihr früh der Wunsch, in einer
deutsch-französischen Kita zu arbeiten. Umso mehr freute sie sich, als dieser Traum
Wirklichkeit wurde. Im Jahr 2001 fing sie in der bilingualen AWO Kita „le petit
prince“ in Baden-Baden an zu arbeiten. Sieben Jahre später wechselte sie zur AWO
Karlsruhe und übernahm dort die Leitung der Kita Pamina.

Miteinander der verschiedenen Kulturen wird in den AWO Kitas gepflegt
„In den gegenwärtig bewegten Zeiten ist der Austausch der Kulturen für den Erhalt
eines demokratischen und rechtsstaatlichen Miteinanders wieder aktueller denn
je“, betont Esther Marggrander, Geschäftsbereichsleitung der Kitas der AWO
Karlsruhe. Deshalb wird in den 18 Kitas ein intensives Miteinander der Kulturen
gepflegt. In den bilingualen Kitas ist es sogar ein Teil des pädagogischen
Schwerpunktes. Dort besteht mindestens die Hälfte der Fachkräfte aus
Muttersprachler*innen. Sie reden mit den Kindern, dem „Immersionsprinzip“
folgend, den ganzen Tag über auf Französisch. Die meisten Mädchen und Jungen
finden sich schnell in der neuen Sprache zurecht. Das Lesen von französischen
Kinderbüchern, das Singen von landestypischen Liedern, das Feiern von Festen,
Ausflüge in das Nachbarland und Partnerschaften mit der ecole maternelle
(französische Vorschule) sind Bestandteile des bilingualen Kita-Alltags und
unterstützen den kulturellen Austausch.

Kita Pamina feiert die Freundschaft der beiden Länder mit einem Fest
Deswegen wird der Tag der deutsch-französischen Freundschaft in der Kita Pamina
auch ausgiebig gefeiert. Die Vorbereitungen dafür starteten im Herbst 2022.
Freundschaftsbänder für die Mamas, Schlüsselanhänger für die Papas und bemalte
Teelichtgläser in den Farben der französischen und deutschen Flaggen – die Kinder
legen sich richtig ins Zeug. Mitarbeiter*innen vom Centre Culturel Franco-Allemand
Karlsruhe (CCFA) kommen mit Bilderbüchern in die Einrichtung und bringen den
Kindern die Themen Freundschaft, Integration und Toleranz näher. Nicht nur – aber
explizit an diesem Tag singen die Mädchen und Jungen französische Lieder, um die
Freundschaft zu feiern. Ein gemeinsames Abendessen mit den Eltern mit deutschfranzösischen
Klassikern gibt dem Tag eine besondere Note.

AWO Werte und Orientierungsplan Baden-Württemberg
Geprägt durch die Zeit des Nationalsozialismus legt die AWO seit ihrer Gründung
großen Wert darauf, den kulturellen Austausch zu fördern. Deswegen ist die
sozialpolitische Haltung der AWO auch im pädagogischen Konzept der Kitas
verankert. Diese Herangehensweise deckt sich mit den Vorgaben des
Orientierungsplans für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen
Kindergärten. Er besteht aus sechs Handlungsfeldern. Eins davon heißt: Sinn,
Werte, Religion. Hier geht es u. a. darum zu vermitteln, dass es verschiedene
Kulturen gibt und jede wertvoll ist. Jedes Kind erfährt dabei eine Wertschätzung der
eigenen Kultur.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.awo-karlsruhe.de