Schlossfestspiele Ettlingen 2015

Sommertheater vom 13. Juni bis 16. August 2015


Witziges, Poetisches und Charmantes aber auch Skurriles und Überraschendes halten die Schlossfestspiele Ettlingen vom 13. Juni bis 16. August für die Zuschauer bereit. In einem wunderschönen barocken Schlosshof unterm Sternenhimmel gute Unterhaltung genießen – dafür steht dieses Sommertheater seit über 35 Jahren.

Das Musical „Das Lächeln einer Sommernacht – A Little Night Music“ ist ein bunter Reigen von überraschenden Liaisons und lange kochenden Leidenschaften und spielt um 1900 in einer Mittsommernacht in Schweden. Die bekanntesten Songs daraus sind „The Night Waltz“ und der Welthit „Send in the Clowns“Es ist Sondheims erfolgreichstes Musical und wurde 1973 mit 11 Tony Awards ausgezeichnet. Dieser musikalische Sommernachtstraum wurde 1977 mit Elizabeth Taylor, Diana Rigg und Len Cariou verfilmt. Die Premiere findet am 25. Juni 2015 statt.

In der Komödie „Das Sparschwein“ von Labiche schlachten ein paar Vereinsmeier in der Provinz, die sich gerne in Missgunst und Schadenfreude üben, das vereinseigene Sparschwein, um dessen Inhalt gemeinsam zu verjubeln. Nach einigen Diskussionen einigt man sich auf ein Ziel: Paris, die Hauptstadt der Liebe und des Verbrechens. Katastrophen sind vorprogrammiert. Diese Premiere ist am 2. Juli 2015.

Zeitlich etwas früher kommt das Sams nach Ettlingen. Schon am 13. Juni 2015 lernt Herr Taschenbier in „Eine Woche voller Samstage“ von diesem Wesen mit den roten Haaren und den blauen Punkten im Gesicht, dass man nicht immer brav und ängstlich sein muss, sondern auch selbstbewusst sein darf. Er lernt, sich zu behaupten.

Für Jugendliche gibt es auch 2015 zwei Programme: den Klassiker „Gullivers Reisen“ nach Jonathan Swift ab ca. 11 Jahre und „Sophie und ich“ ab ca. 14 Jahre. Letzteres handelt von einer Begegnung, die es nie gegeben hat, die aber möglich gewesen wäre: Was wäre passiert, wenn Traudl Junge, die spätere Sekretärin Hitlers, mit der gleichaltrigen Widerstandskämpferin Sophie Scholl befreundet gewesen wäre? Ein kluges Stück über den Mut zu erkennen und Entscheidungen zu treffen, und darüber erwachsen zu werden.

Neben den Hauptstücken werden weitere Veranstaltungen, mit und ohne kulinarische Ergänzung, geboten. So zum Beispiel „A Tribute to Simon & Garfunkel“, „Rock the Big Band“, ein Piaf-Abend oder „Vom Küssen und Hoffen – heitere Oper-, Operetten und Musicalmelodien“ und vieles mehr.

 

Weitere Informationen unter:

www.schlossfestspiele-ettlingen.de