Preisträger des „KULT 2018: Denkmalschätze gesucht“ ausgezeichnet

Am 14.12.2018 wurden die Preisträger des KULT2018 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Karlsruhe-Durlach ausgezeichnet. Alle prämierten Initiativen eint das vorbildliche ehrenamtliche Engagement für den Erhalt und die gesellschaftliche Vermittlung von Denkmalen in der Region. Der Kulturpreis der TechnologieRegion Karlsruhe ging an das Forum Gernsbacher Zehntscheuern e. V. (1. Platz), den Verein Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße e. V. (2. Platz), den Historischen Verein Rastatt e. V. (3. Platz) und die Brahmsgesellschaft Baden-Baden e. V. (Sonderpreis der KulturRegion Karlsruhe).

„Die Region Karlsruhe verfügt über ein starkes kulturelles und historisches Erbe“, betont Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und Vorsitzender des Aufsichtsrats der TRK GmbH. „Der diesjährige Kulturpreis der TechnologieRegion würdigt Menschen und Initiativen, die einen besonderen ehrenamtlichen Beitrag dazu leisten, die Erinnerung daran lebendig zu halten. Ihr unermüdlicher Einsatz für den Denkmalschutz hilft dabei, Geschichte unmittelbar für heutige und kommende Generationen sichtbar zu machen und so zugleich wertvolle Impulse für die Zukunft zu geben.“

Auszeichnung als „‚DENKMAL’SCHATZ‘ der TechnologieRegion Karlsruhe“

Der seit 2010 alle zwei Jahre ausgeschriebene Kulturpreis der TRK ist in diesem Jahr mit Preisgeldern von zusammen rund 3.000 Euro sowie der öffentlichen Wertschätzung und Auszeichnung als „‚DENKMAL’SCHATZ‘ der TechnologieRegion Karlsruhe“ verknüpft. Auf die Ausschreibung Anfang Juli gingen bis zum Spätsommer über 30 Bewerbungen aus der Region ein, die eine große Bandbreite von Initiativen spiegeln. „Hinter jeder Bewerbung stecken Menschen, die ihr Herzblut, viel Zeit und Engagement in den Erhalt und die Pflege ihres Denkmals investieren“, so die Juryvorsitzende Margret Mergen, Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden. Ihr besonderer Dank und Respekt gilt jedem einzelnen ehrenamtlichen Helfer. „Der Kulturpreis der TechnologieRegion Karlsruhe ist eine kleine Anerkennung für die großartige Arbeit, die hier geleistet wird.“

Informationen zu den Preisträgern des Kulturpreis 2018 der TRK

Die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) vergab insgesamt drei Hauptpreise. Einen zusätzlichen Sonderpreis stellte die KulturRegion Karlsruhe, die für die Konzeption und Organisation des KULT2018 verantwortlich war. Die vier Preisträger wurden am Nachmittag des 14. Dezember 2018 im Rahmen einer musikalisch umrahmten Feier im Veranstaltungsraum der Turmbergterrasse Durlach bekannt gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier und in dieser Dokumentation, die für den KULT2018 erstellt wurde.

 

 

KULT2018: Denkmalschätze gesucht

Die TechnologieRegion Karlsruhe hat mit ihrem Kulturpreis 2018 engagierte menschliche „Denkmalschätze“ ausgezeichnet, für die aktiver Denkmalschutz oft mehr als ein Hobby ist. Die Ausschreibung richtete sich daher an Privatpersonen oder Gruppen aus der TechnologieRegion Karlsruhe, die ehrenamtlich Denkmale oder Erinnerungsstätten sanieren und pflegen, zugänglich machen, vermitteln oder immer wieder ins öffentliche Bewusstsein rücken. Bewerbungsfrist war am 10. September 2018, die Preisverleihung fand am 14. Dezember 2018 am Turmberg statt.

Informationsflyer (PDF)

 


Projektleitung

Dr. Volkmar Baumgärtner

KulturRegion Karlsruhe
c/o Regionalverband Mittlerer Oberrhein
Baumeisterstr. 2
76137 Karlsruhe

Telefon 0721 35502-0
kultur@region-karlsruhe.de

 

 

Bilder zum Download


Ausschreibung und Vergabeverfahren

Geschätzte Denkmale kennen viele. So manches Kleinod zählt zu den Geheimtipps. Was aber meist im Verborgenen bleibt, sind die gesellschaftlichen „Schätze“ dahinter: Menschen, die sich ehrenamtlich dafür engagieren.

„Das Kulturerbe in unserer Region zu sichern, ist eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung, denn oft handelt es sich um unwiederbringliche Zeugnisse der Geschichte, die Generationen und Kulturen verbinden“, betont Prof. Dr. Gerd Hager von der KulturRegion Karlsruhe. Wichtige Bausteine dafür sind der Erhalt und die Pflege von Kulturdenkmalen oder Erinnerungsstätten sowie deren Öffnung und Vermittlung im Sinne einer ‚Kultur für alle‘.

Im Jahr 2018 lautete daher das Motto für den Kulturpreis der TechnologieRegion Karlsruhe kurz DENKMAL"SCHÄTZE". Mit dem Preis sollen ehrenamtlich getragene Initiativen eine besondere Wertschätzung erhalten, wenn sie vorbildhaft dazu beitragen, ein Kulturdenkmal zu erhalten, zu sanieren, ins öff entliche Bewusstsein zu rufen oder (wieder) öffentlich zugänglich zu machen. Das Gleiche gilt für Erinnerungsstätten ebenso wie für bewegliche, denkmalgeschützte Objekte.

 

Was war gesucht?

Die Palette möglicher betreuter Objekte reichte von A wie Archäologische Denkmale über historische Bahnanlagen und Gartendenkmale bis hin zu Z wie Ziehbrunnen, die mancherorts durch ehrenamtliches Engagement erhalten werden konnten. Angesprochen waren insbesondere auch Einzelpersonen oder Gruppen, die sich um historische Kleindenkmale kümmern, wie zum Beispiel Grenz- und Gedenksteine oder Feldkreuze und Grabmale.

 

DIE KRITERIEN

  • Ehrenamtlich. Die Initiative sollte ehrenamtlich getragen sein. Einmalförderungen durch Dritte waren zulässig. Möglich waren auch Aktivitäten zur Denkmalpflege/-vermittlung im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements von Unternehmen, sofern sie damit keine kommerziellen oder gewinnorientierten Interessen verfolgen.
  • Öffentlich. Gegenstand des Engagements sollten Objekte oder Orte sein, die für möglichst breite Bevölkerungsschichten attraktiv und entsprechend zugänglich sind oder zugänglich gemacht werden. Rein privat genutzte Denkmale zählten nicht dazu.
  • Konkret. Die Initiative sollte sich bereits mit konkreten, vorzeigbaren Ergebnissen ihres Engagements bewerben, also zum Beispiel Vorher-Nachher-Abbildungen, Veranstaltungsprogramme, Unterrichtseinheiten, Zeitungsartikel, usw.
  • Vorbildlich. Die Aktivitäten sollten beispielgebend für den Umgang mit dem historischen Erbe in der TechnologieRegion Karlsruhe sein.
  • Beständig. Gesucht wurden Initiativen, die auf Dauer angelegt sind und Perspektive auf Weiterführung bieten. Für die Bewerbung war es unerheblich, wann das Engagement begann.

 

DER RAHMEN

  • Ausschreibungsraum: Die betreffenden Objekte mussten sich auf dem Gebiet der TechnologieRegion Karlsruhe* befinden.
  • Einsendeschluss: Montag, 10. September 2018
  • Auszeichnung: Der KULT2018 war mit Preisgeldern von insgesamt 2.000 Euro dotiert. Im Vordergrund soll jedoch die öffentliche Auszeichnung als „DENKMAL'SCHÄTZE' der TechnologieRegion Karlsruhe“ stehen.
  • Jury: Die gültigen Bewerbungen wurden von einer Jury aus Fachleuten und Repräsentanten der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH und der KulturRegion Karlsruhe gesichtet und bewertet. Der Rechtsweg war ausgeschlossen.
  • Preisverleihung: Die Verleihung der Preise mit Präsentation der Preisträger fand am 14. Dezember 2018 auf dem Turmberg statt.

 

* Gebiet der TechnologieRegion Karlsruhe: Baden-Baden | Bretten | Bruchsal | Bühl | Ettlingen | Gaggenau | Karlsruhe | Rastatt | Rheinstetten | Stutensee | Waghäusel | Landkreis Germersheim | Landkreis Karlsruhe | Landkreis Rastatt | Landkreis Südliche Weinstraße

1. Teilnahmebedingungen

  • Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen oder Gruppen, die sich ehrenamtlich für die Pflege, den Erhalt und/oder die Vermittlung von Kulturdenkmalen engagieren und keine kommerziellen Absichten damit verfolgen.
  • Teilnehmer kann jede juristische Person sein.
  • Die betreuten Objekte müssen in der TechnologieRegion Karlsruhe verortet sein.
  • Pro Teilnehmer kann nur eine Initiative für eines oder mehrere gleichartige Objekte eingereicht werden.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


2. Projektanmeldung

  • Die Anmeldefrist für den Kulturpreis zum Thema „Denkmalschätze gesucht“ endet am 10. September 2018. Danach ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.
  • Wer sich online unter www.trk.de/kult vollständig und innerhalb der Anmeldefrist registriert sowie die Ausschreibung und diese Teilnahmebedingungen zuvor gelesen und akzeptiert hat, kann mit Ausfüllen des Anmeldebogens bzw. mit der Übermittlung des PDF-Formulars seine Bewerbung abschließen. Nach Absenden der Bewerbung erhalten die Teilnehmer eine schriftliche Bestätigung per E-Mail.
  • Der Teilnehmer verpflichtet sich, bei der Anmeldung aktuelle und vollständige Angaben zu seiner Person nach den Vorgaben des Anmeldungsformulars zu machen.
  • Die mit der Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden absolut vertraulich behandelt. Sie dienen ausschließlich zur Bearbeitung der Anmeldung sowie Korrespondenz zwischen der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, der KulturRegion Karlsruhe und den Teilnehmern.
  • Sollte die Initiative von mehr als einer Person entwickelt und umgesetzt worden sein, darf es nur von einem Mitglied des Projektteams als Vertreter/in des gesamten Teams eingereicht werden. Diese/r gilt als Ansprechpartner/in und verfügt vonseiten der anderen Personen über die notwendigen Genehmigungen, um die Initiative nach den Teilnahmebedingungen einzureichen.


3. Einsendungen

  • Die Anmeldung einer Initiative erfolgt online unter www.trk.de/kult über das Anmeldeformular oder über das dort hinterlegt PDF-Formular, das per E-Mail an kultur@region-karlsruhe.de übermittelt werden kann.
  • Ergänzende Bilddokumente können als PDF oder JPEG (maximal 5 MB) hochgeladen oder per E-Mail an kultur@region-karlsruhe.de übermittelt werden.


4. Auswahlverfahren

  • Die gültigen Bewerbungen werden von einer Jury aus Fachleuten und Repräsentanten der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, der KulturRegion Karlsruhe und von der Denkmalbehörde gesichtet und bewertet.
  • Die Jury bewertet die Initiativen Projekte nach einem vorgegebenen Bewertungskatalog, nominiert in Folge die Preisträger und entscheidet darüber, welche Projekte bei der Preisverleihung präsentiert werden.
  • Die Entscheidungen der Jury werden den Bewerbern nach Abschluss des Auswahlverfahrens mitgeteilt.
  • Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.


5. Preisverleihung

  • Die Verleihung der Preise mit Präsentation der Preisträger ist für den 14. Dezember 2018 in der TechnologieRegion Karlsruhe geplant. Der genaue Ort und der zeitliche Rahmen werden noch bekannt gegeben.
  • Die Preisträger erklären sich bereit, ihre Initiative in diesem Rahmen öffentlich zu präsentieren oder präsentieren zu lassen.
  • Der KULT2018 ist mit Preisgeldern von insgesamt 2.000 Euro dotiert. Im Vordergrund soll jedoch die öff entliche Auszeichnung als „DENKMAL'SCHÄTZE' der TechnologieRegion Karlsruhe“ stehen.


6. Datenschutz/Verpflichtungen/Nutzungsrechte

  1. Mit der Rücksendung des ausgefüllten Bewerbungsformulars erkläre ich mich einverstanden, dass die TechnologieRegion Karlsruhe bzw. die mit dem Projekt KULT2018 beauftragte KulturRegion Karlsruhe meine Angaben nur im Rahmen des KULT2018 speichert, verarbeitet und nutzt. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft gegenüber der TechnologieRegion Karlsruhe durch Versenden einer E-Mail an info@technologieregion-karlsruhe.de oder schriftlich widerrufen werden. Eine über diesen Zweck hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn dies aufgrund gesetzlicher Regelungen vorgeschrieben ist. Zu statistischen Zwecken führen wir anonymisiertes Link-Tracking durch. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  2. Der Bewerber räumt der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH die nicht-exklusiven, örtlich, zeitlich, inhaltlich und medial unbeschränkten Nutzungsrechte ein, die  mit der Anmeldung eingereichten Informationen im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit (über die TRK-Website, Partner-Plattformen, Veranstaltungen, Fernsehen, soziale Netzwerke etc.) abzubilden. Ausgenommen davon sind die personenbezogenen Daten. Im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung können Vorname und Name des offiziellen Vertreters der ausgezeichneten Initiative genannt werden.
  3. Der Teilnehmer erklärt, über sämtliche für eine Anmeldung und Verbreitung des Projekts notwendigen Rechte zu verfügen und bei allen dritten Personen, die an dem Projekt beteiligt waren, vor der Projektanmeldung deren Einverständnis einzuholen.
  4. Bei vertragswidrigem Verhalten des Teilnehmers, insbesondere bei Verletzung der Rechte Dritter, und im Fall der Inanspruchnahme durch Dritte, haftet alleine der Teilnehmer. Der Teilnehmer erklärt, dass in einem solchen Falle die TechnologieRegion Karlsruhe sowie die mit dem Projekt beauftragte KulturRegion Karlsruhe von der Pflicht zur Zahlung auf Schadenersatz sowie von den Kosten eines Rechtsstreits einschließlich der Kosten einer Rechtsverteidigung von einem Haftungsanspruch ausgenommen ist.

Kulturpreis 2016

Wer noch Informationen zum Kulturpreis 2016 braucht, ist hier richtig. 

Kulturpreis 2014

Wer noch Informationen zum Kulturpreis 2014 sucht, der ist hier richtig.

Kulturpreis 2012

Wer noch Informationen zum Kulturpreis 2012 sucht, der ist hier richtig.